Suchen

Predictive Maintenance 4.0 Kongress zu den Trends der vorausschauenden Instandhaltung

Redakteur: Peter Königsreuther

Erfahren Sie am 28. Februar in Frankfurt am Main, wie man als Anlagen- und Maschinenbauer „Predictive Maintenance 4.0“ nutzen kann, um nicht nur von stets fertigungsbereiten Produktionssystemen zu profitieren.

Firma zum Thema

Die vorausschauende Instandhaltung (Predictive Maintenance) wird immer wichtiger, wie die Experten des Maschinenbau-Instituts, einem Unternehmen des VDMA, betonen. Damit Entscheider und Verantwortlich aus dem Maschinen- und Anlagenbauer die neuesten Trends erfahren, veranstaltet man am 28. Februar 2019 den Kongress „Predictive Maintenance 4.0“ in Frankfurt am Main.
Die vorausschauende Instandhaltung (Predictive Maintenance) wird immer wichtiger, wie die Experten des Maschinenbau-Instituts, einem Unternehmen des VDMA, betonen. Damit Entscheider und Verantwortlich aus dem Maschinen- und Anlagenbauer die neuesten Trends erfahren, veranstaltet man am 28. Februar 2019 den Kongress „Predictive Maintenance 4.0“ in Frankfurt am Main.
(Bild: VDMA)

Predictive Maintenance ist laut Aussage der VDMA-Experten ein wichtiger Baustein für die erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0. In diesem Kontext sehen sich Maschinenbauer mit einer Vielzahl von Fragen konfrontiert, die es zu beantworten gilt, so der VDMA. Zum Beispiel, welche Technologien werden benötigt? Wie kann aus Daten ein Mehrwert generiert werden? Und wie können zukunftsfähige Geschäftsmodelle aussehen? Der VDMA-Kongress „Predictive Maintenance 4.0“ am 28. Februar 2019 beantworte – unterstützt von den VDMA-Fachverbänden Antriebstechnik und Fluidtechnik – diese brennenden Fragen.

Einige Highlights des Programms:

Die Veranstaltung beginnt um 80:30 Uhr und visiere technische Geschäftsleiter, Entscheider im After-Sales-Service sowie aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion, Digitalisierung und natürlich Instandhalter aus dem Maschinen- und Anlagenbau an.

Experten des VDMA sowie von Bosch, BMW und Festo sowie Schmalz und Schaeffler referieren dabei über die Themen IT-Management in der Industrie, Serviceprodukte für effektivere Geschäftsmodelle in puncto Investitionsgüter, der vorausschauenden Instandhaltung im Karosseriebau sowie über Möglichkeiten zur datenbasierten Risiko- und Leistungsoptimierung von Maschinen. Außerdem erfahre man etwas über Kommerzialisierungsstrategien für digitale Leistungen. Get-together-Chancen versprechen die Mittagspause sowie eine kaffeeversüßte Unterbrechung am Vormittag.Weitere Details und Modalitäten zur Anmelund und zu den Kosten hält der folgende Link bereit. MM

(ID:45690256)