Suchen

Automatica 2010

Kuka Roboter stellt auf der Automatica eine neue Robotergeneration vor

| Redakteur:

Auf der Automatica 2010 (8. bis 11. Juni in München) feiert die Kuka Roboter GmbH in Halle A2 auf Stand 221 die Premiere ihrer neuen Produktgeneration: Mit der Roboterserie Quantec, der Software-Plattform Kuka-Work-Visual und der Robotersteuerung KR C4 wird Automation in Zukunft ganz einfach sein – getreu dem Kuka-Messemotto „plug and automate“.

Firmen zum Thema

Roboterserie Quantec: Aus 15 genau aufeinander abgestimmten Robotertypen kann der Kunde exakt den Roboter auswählen, den er wirklich braucht. Bild: Kuka
Roboterserie Quantec: Aus 15 genau aufeinander abgestimmten Robotertypen kann der Kunde exakt den Roboter auswählen, den er wirklich braucht. Bild: Kuka
( Archiv: Vogel Business Media )

Die neue Produktgeneration macht das Automatisieren einfach: einfach zu planen, einfach zu integrieren, einfach zu bedienen, einfach zu warten und einfach an die spezifischen Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Der Augsburger Technologieführer demonstriert mit den neuen Produkten darüber hinaus wie Robotik sicherer und energieeffizienter werden kann.

Einfach kompakt – neue Roboterserie Quantec

Mit der neuen Roboterserie Quantec deckt eine einzige Roboterfamilie den hohen Traglastbereich von 90 bis 300 kg bei Reichweiten bis 3100 mm komplett ab. Aus 15 genau aufeinander abgestimmten Robotertypen kann der Kunde exakt den Roboter auswählen, den er wirklich braucht.

Bildergalerie

Mit der neuen Steuerung KR C4 hat der Augsburger Roboterbauer eine grundlegend neue, klar strukturierte und leicht verständliche Systemarchitektur entwickelt, die sich auf offene und leistungsfähige Datenstandards konzentriert – eine Architektur, bei der alle integrierten Steuerungen über eine gemeinsame Datenbasis und Infrastruktur verfügen und diese intelligent nutzen, teilen und direkt kommunizieren.

Universelle Werkbank für durchgängiges Engineering

Das dritte Produkt, mit dem Kuka die Automatisierung einfacher machen will, ist Kuka-Work-Visual – die universelle Werkbank für durchgängiges Engineering. Konsistente Daten und einheitliche Toolbars gewährleisten einfaches und schnelles Engineering ohne zeitraubende Mehrfacheingaben oder Versionskonflikte.

Kuka baut auf der Automatica 2010 wieder bewusst auf ihre Partner, die Kuka Roboter in unterschiedlichsten Applikationen zeigen und zahlreichen Branchen clevere Automationslösungen vorstellen. Der Forderung der Industrie nach einfacher Bedienbarkeit beim Automatisieren begegnet Kuka zusammen mit ihrem kompetenten Systempartnernetzwerk mit überzeugenden Lösungspaketen.

Robotik soll einfacher werden

Kuka Roboter hat Einfachheit als zentrales Zukunftsthema der Robotik erkannt. Mit unkomplizierten Automationskonzepten, die die neue Produktgeneration ermöglichen, gibt die Kuka Roboter GmbH auf der Automatica 2010 die bedienerfreundliche Antwort auf die Frage, wie Automation einfach wird: „plug and automate“.

Kuka Roboter GmbH auf der Automatica 2010: Halle A2, Stand 221

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 349939)