Industriemetalle Kupferpreis fällt erstmals wieder auf unter 7.000 US-Dollar pro Tonne

Quelle: dpa

Anbieter zum Thema

Dass der Tonnenpreis für Kupfer seit November 2020 wieder auf diesem Niveau angelangt ist, liegt an der Entwicklung in China. Hier mehr dazu.

Zur Abwechslung mal gute Nachrichten! Denn der Kupferpreis ist seit über 1,5 Jahren erstmals wieder unter 7.000 US-Dollar pro Tonne gefallen. Das hat seinen Grund!
Zur Abwechslung mal gute Nachrichten! Denn der Kupferpreis ist seit über 1,5 Jahren erstmals wieder unter 7.000 US-Dollar pro Tonne gefallen. Das hat seinen Grund!
(Bild: C. Ursmann )

An den Rohstoffmärkten hat sich die Talfahrt der Preise für Industriemetalle am Freitag fortgesetzt. Den Grund sehen Kenner der Szene darin, dass aus China eher schwache Konjunkturdaten kommen. Deshalb fiel die Notierung für eine Tonne Kupfer an der Börse in London jetzt seit über eineinhalb Jahren erstmals wieder auf die 7.000-US-Dollar-Marke. Noch am Donnerstag wurde Kupfer mit einem Preis von über 7.300 Dollar gehandelt, wie die Experten anmerken. Der Preis für Kupfer gilt übrigens gemeinhin als Indikator für die allgemeine konjunkturelle Entwicklung, was natürlich Hoffnung macht. Denn Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs prognostizieren im Verlauf der Woche einen weiteren Rückgang des Kupferpreises.

China schwächelt und der Dollar ist stark

In der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hat also demnach die Konjunktur deutlich an Fahrt verloren. Wegen strenger Coronamaßnahmen ist die Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal nämlich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur noch um 0,4 Prozent gewachsen. Damit sei es das schwächste Quartalswachstum seit Beginn der Pandemie. Und das, nachdem Chinas Wirtschaft zu Beginn des Jahres noch um fast 5 Prozent gewachsen ist.

Die Goldmann-Sachs-Experten gehen nun davon aus, dass die Notierung in den kommenden drei Monaten bis auf 6.700 Dollar pro Tonne Kupfer fallen kann. Man erklärt die Ansicht auch mit dem starken Dollar, der das Metall in Ländern außerhalb des Dollarraums verteuert und die Nachfrage bremst.

Auch andere Industriemetalle preislich auf Talfahrt

Außer dem Kupferpreis standen auch die Notierungen von anderen Industriemetallen stark unter Druck. So sank der Preis für eine Tonne Eisenerz um fast 3 Prozent auf 102,55 US-Dollar. Am Donnerstag war Eisenerz sogar zeitweise unter 100 Dollar gehandelt worden, nachdem sich Anleger zunehmend Sorge wegen einer Schieflage auf dem chinesischen Immobiliensektor machten, wie man betont. In den vergangenen Jahren hatte nämlich der Bauboom in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt große Mengen an Stahl verschlungen, was den Preis für Eisenerz natürlich nach oben trieb.

(ID:48481501)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung