R+W Antriebselemente Kupplungen für hohe Drehzahlen und Dynamiken

Redakteur: Stefanie Michel

Für Anwendungen mit hohen Verfahrgeschwindigkeiten und kurzen Beschleunigungszeiten sind leistungsstarke Lösungen gefragt. Auf der Motek 2015 stellt R+W einige Kupplungsbaureihen vor, die das erfüllen.

Firmen zum Thema

Die Miniaturbaldkupplungen der Baureihe MKS sind für Drehzahlen bis 120.000 min-1 ausgelegt und eignen sich für hochdynamische Anwendungen.
Die Miniaturbaldkupplungen der Baureihe MKS sind für Drehzahlen bis 120.000 min-1 ausgelegt und eignen sich für hochdynamische Anwendungen.
(Bild: R+W Antriebselemente)

Steigende Bearbeitungs- und Verfahrgeschwindigkeiten sowie immer kürzere Beschleunigungszeiten erfordern möglichste leichte und leistungsstarke Kupplungslösungen. Diesem Trend trägt der Kupplungshersteller R+W Rechnung und bietet mit verschiedensten Modellreihen, die sich nach eigenen Angaben durch ihr generell niedriges Massenträgheitsmoment auszeichnen, für viele dynamische Anwendungen die passende Kupplung.

So können beispielsweise mit der Baureihe MKS Miniatur-Metallbalgkupplungen bis 10 Nm angeboten werden, die aufgrund ihres symmetrischen Designs und einer standardmäßigen Wuchtung in Qualität 2,5 bis 120.000 min-1 geeignet sind. Müssen Achsabstände bis 6 m überbrückt werden, ist mit dem Modell ZAL eine Metallbalg-Gelenkwelle mit CFK-Zwischenrohr erhältlich, welche ohne zusätzliche Zwischenlagerung ebenfalls für hohe Drehzahlen und bis 800 Nm Nenndrehmoment geeignet ist. Mit der Baureihe SL sind darüber hinaus TÜV-geprüfte Leichtbau-Sicherheitskupplungen verfügbar, die laut Hersteller durch eine hohe Leistungsdichte und ein geringeres Gewicht im Vergleich zu den klassischen Modellen punkten. Aufgrund des langjährigen Knowhows im Bereich der spielfreien Drehmomentübertragung sowie eigener Wuchtmaschinen und Prüfstände können zudem weitere Baureihen und Sonderlösungen für hochdynamische Anwendungen angeboten werden.

R+W Antriebselemente auf der Motek 2015: Halle 8, Stand 8214

(ID:43619111)