Suchen

Zykloidgetriebe

Lange Maschinenlaufzeiten bei geringem Verschleiß

| Autor/ Redakteur: Marcus Löw / Stefanie Michel

Ein Palettierroboter zum Handling von Getränkekisten profitiert von der Neukonzeption des Antriebsstrangs. Zentrale Elemente im Schwenkarm des Roboters sind zwei Zykloidgetriebe unterschiedlicher Bauform, die hohe Dynamik und Stabilität gewährleisten.

Firmen zum Thema

Im Dreiachs-Schwenkarmpalettierers Multipal SA werden kompakte und leistungsstarke Zykloidgetriebe verbaut.
Im Dreiachs-Schwenkarmpalettierers Multipal SA werden kompakte und leistungsstarke Zykloidgetriebe verbaut.
(Bild: Nabtesco)

Die Verpackungsindustrie ist ein wichtiger Zielmarkt der Robotik und Automatisierung, dennoch werden in dieser Branche oft noch Standardantriebe eingesetzt. Der Trend geht allerdings zu immer dynamischeren, schnelleren und präziseren Anwendungen mit einem hohen Automatisierungsgrad, die gerade den Antrieben viel abfordern. Dieser Modernisierungsdruck hat auch die Beyer Maschinenbau GmbH im sächsichen Roßwein veranlasst, von konventionellen Antrieben auf die Zykloidgetriebe von Nabtesco umzusteigen, um die Anforderungen an Präzision, Schnelligkeit, Effizienz und Robustheit erfüllen zu können, denen der Drei-Achs-Schwenkarmpalettierer Multipal SA gewachsen sein soll.

Seit etwa 15 Jahren baut das Unternehmen Palettiermaschinen, die in erster Linie für das Handling von Getränkekisten verwendet werden. „Wir haben um die Jahrtausendwende mit kleinen Leistungsbereichen angefangen“, sagt Till Beyer, der Geschäftsführer des Unternehmens; „unsere erste Maschine hat gerade mal 600 Kisten in der Stunde geschafft. Nach und nach ist unsere Palettierfamilie aber immer leistungsstärker und effizienter geworden.“

Bildergalerie

Inzwischen schafft der Hochleistungs-Drei-Achs-Schwenkarmpalettierer Multipal SA rund 500 Lagen pro Stunde. Da eine Lage aus acht Kisten besteht, die gleichzeitig gegriffen und palettiert werden, lassen sich stündlich bis 4000 Kisten verarbeiten: „eine immense Steigerung im Vergleich zum ersten Modell", bilanziert Beyer.

Hochleistungspalettierer mit Energiesparsystemen für die Achstechnik ausgerüstet

Trotzdem ist der Hochleistungspalettierer sparsam. Er weist nicht nur ein geringes Eigengewicht auf, er ist darüber hinaus auch mit Energiesparsystemen für die Achstechnik ausgerüstet. Die Motoren des Palettierers arbeiten teilweise im generatorischen Betrieb. Dadurch wird überschüssige Energie, die beispielsweise beim Bremsen entsteht, für Achsen verwendet, die Strom benötigen. Außerdem werden Gegengewichte eingesetzt, um den Energiebedarf zu minimieren. Der Gesamtverbrauch liegt gerade mal bei 3 bis 4 kWh.

Der Palettierer punktet vor allem auch durch seine hohe Positioniergenauigkeit. Er kann insgesamt drei Palettenplätze anfahren und wechselseitig zwei Paletten auf einem Tisch oder eine Palette auf zwei Tischen be- oder entladen und wird häufig in Sortieranlagen des Getränkegroßhandels eingesetzt.

Seit September 2014 werden die Palattierer der Reihe Multipal SA mit kompakten und leistungsstarken Zykloidgetrieben von Nabtesco ausgestattet. „Wir haben einen Getriebelieferanten gesucht, der den Anforderungen unseres Palettierers voll und ganz gerecht wird“, sagt Till Beyer und gibt einen kurzen Einblick in die Entscheidungsfindung: „Wir wussten, dass die Zykloidgetriebe von Nabtesco bereits erfolgreich in verschiedenen Roboterapplikationen am Markt laufen und wollten deshalb den Schwenkarm mit Greifkopf damit ausstatten.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43543085)