Suchen

IPF Electronic Maschinen- und Arbeitsplatzleuchten

IPF Electronic hat sein Angebot an Beleuchtungslösungen für den professionellen Einsatz erweitert. Zur Motek stellt das Unternehmen zwei weitere Reihen an LED-Maschinenleuchten und eine LED-Arbeitsplatzleuchte vor.

Firmen zum Thema

Diese Arbeitsplatzleuchte soll für eine sehr gute, homogene sowie schatten- und blendfreie Ausleuchtung von Arbeitsplätzen sorgen.
Diese Arbeitsplatzleuchte soll für eine sehr gute, homogene sowie schatten- und blendfreie Ausleuchtung von Arbeitsplätzen sorgen.
(Bild: IPF Electronic)

Die LED-Maschinenleuchten AO000493, AO000494 und AO000495 in Schutzart IP67 sollen als besonders flache (15 mm hoch) und gleichermaßen kompakte wie robuste Lösungen Platz an nahezu jeder Maschine, insbesondere bei sehr engen Platzverhältnissen Platz finden. Erhältlich sind die Leuchten in den Baulängen 100, 167 sowie 233 mm mit Leistungsaufnahmen von 4, 8 und 12 W.

Schnelle Montage mittels Magnethalterung

Alternativ zur Montage mittels Schrauben lassen sich diese Maschinenleuchten auch einfach und schnell durch eine optional verfügbare Magnethalterung befestigen. Ideal seien die Lösungen daher nicht nur als Erstausrüstung, sondern auch zur Nachrüstung an Maschinen und Anlagen. Durch den Abstrahlwinkel von 120° und den eingetrübten Pur-Verguss der LED-Abdeckung sollen die Leuchten eine großflächige und homogene Ausleuchtung erzielen, wobei das robuste, eloxierte Aluminiumgehäuse auch zur Wärmeabführung dient. Das gleichmäßige, flimmerfreie Licht der SMD-LED (Lichtfarbe tageslichtweiß) erziele bei einem Abstand von 500 mm im Zentrum eine Beleuchtungsstärke von 290 Lux (AO000493), 600 Lux (AO000494) und 920 Lux (AO000495). Die LED-Maschinenleuchten können bei Umgebungstemperaturen bis 40 °C eingesetzt werden. Der Anschluss erfolgt über einen M12-Stecker mit einem 3 m langen Kabel.

Bildergalerie

High-Power-Leuchte für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie

Für den Einsatz in der Lebensmittel- oder Pharmaindustrie geeignet sind die sogenannten LED-Rohrleuchten AO000508, AO000509 und AO0000510 aufgrund ihres äußeren Polycarbonat-Gehäuses (IP65) und der Edelstahlendkappen (V4A). Das Gehäuse der in dem Polycarbonatrohr befindlichen Leuchten besteht aus Aluminium. Die High-Power-Leuchten für den Einsatz in Umgebungstemperaturen bis 30 °C haben einen Durchmesser von 50 mm und sind in den Baulängen 303 mm (AO000508), 563 mm (AO000509) und 1063 mm (AO0000510) verfügbar. Wie in den LED-Maschinenleuchten von IPF Electronic werden auch in diesen Rohrleuchten SMD-LED verwendet, die für ein gleichmäßiges und flimmerfreies Licht (Farbtemperatur 5500 K) sorgen sollen. Der Abstrahlwinkel beträgt 100°. Die Lichtleistung der neuen LED-Rohrleuchten beträgt laut Hersteller bei einem Abstand von 1000 mm im Zentrum 450 Lux bei der kleinsten Leuchte, 700 Lux bei der Version in Baulänge 563 mm und 1250 Lux bei der längsten Leuchte. Montiert und justiert werden die Aufbauleuchten mit im Lieferumfang enthaltenen Edelstahlwinkeln.

Langlebige, dimmbare LED-Arbeitsplatzleuchte

Mit ihrem Aluminium-Federarm und einem 3D-Kopfgelenk empfiehlt sich die neue LED-Arbeitsplatzleuchte AO000511 in Schutzart IP40 für den äußerst flexiblen Einsatz in allen erdenklichen Arbeitsumgebungen, in denen für jede Aufgabe genau das richtig Licht benötigt wird (maximal bis 6000 Lux). Erhältlich ist die 548 mm lange Leuchte mit einer Leistung von 27 W und einer Lichtfarbe von 5200 bis 5700 K (tageslichtweiß). Die opelweiße Blende aus Kunststoff und ein Abstrahlwinkel von 120°sollen für eine sehr gute, homogene sowie schatten- und blendfreie Ausleuchtung von Arbeitsplätzen sorgen. Weil das Licht zusätzlich stufenlos dimmbar ist (mit Memory-Funktion), lasse sich die Leuchtstärke immer optimal auf die für eine spezifische Tätigkeit benötigen Lichtverhältnisse einstellen. Neben der hohen Energieeffizienz überzeuge die Arbeitsplatzleuchte außerdem durch die hohe schaltunabhängige Lebensdauer der SMD-LED von mehr als 60.000 Betriebsstunden. Eingesetzt werden könne die Beleuchtungslösung bei Umgebungstemperaturen von -10 bis 50 °C. Die Befestigung erfolgt mit einer robusten Tischklemme.

IPF Electronic, 58515 Lüdenscheid, Motek 2016: Halle 6, Stand 6205

(ID:44220945)