Mikrospritzprägen

Maschinendynamik macht Mikrospritzprägen möglich

Seite: 5/5

Firmen zum Thema

Fazit der Untersuchungen

Die Arbeiten haben gezeigt, dass auch bei sehr kleinen Kavitäten das Prägen machbar ist. Dieses bietet bei der Fertigung von Mikroteilen reproduzierbare Konturen mit einer hervorragenden Oberflächenqualität und Konturtreue sowie deutlich reduzierten Orientierungen und inneren Spannungen. Die Haupteinflussfaktoren sind die Parameter Prägegeschwindigkeit, -weg und -kraft. Alle aus der konventionellen Spritzgießtechnik bekannten Prägeverfahren sind also im kleinen Maßstab machbar und ergo für Mikroteile geeignet. Jedoch setzt der Erfolg eine sehr dynamische Prozessregelung seitens der Maschine voraus. Das KUZ ist auch ein Aussteller auf der Fakuma in der Halle B3 am Stand 3006. MM

* Dipl.-Ing. Steffen Jacob ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Mikrokunststofftechnik bei der Kunststoff-Zentrum in Leipzig GmbH in 04229 Leipzig, Tel. (03 41) 49 41-7 63, jacob@kuz-leipzig.de, www.kuz-leipzig.de

(ID:43558858)