Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Bohrtechnik

Neue Stufe der Dämpfung macht das Feinbohren leistungsstärker

| Redakteur: Peter Königsreuther

Mit dem Corobore 825, einem Neuling in Bereich der Silent Tools, können Feinbohrungen zwischen 19 und 167 mm mit höherer Qualität ausgeführt werden, weil der Bohrer schwingungsgedämpft ist, sein Aufbohrkopf aus Aluminium besteht und der Feinaufbohrkopf deutlich kürzer ist als bei anderen Systemen, sagt Sandvik Coromant.
Mit dem Corobore 825, einem Neuling in Bereich der Silent Tools, können Feinbohrungen zwischen 19 und 167 mm mit höherer Qualität ausgeführt werden, weil der Bohrer schwingungsgedämpft ist, sein Aufbohrkopf aus Aluminium besteht und der Feinaufbohrkopf deutlich kürzer ist als bei anderen Systemen, sagt Sandvik Coromant. (Bild: Sandvik Coromant)

Silent Tool von Sandvik Coromant geht in die nächste Generation. Und zwar mit dem schwingungsgedämpften Feinbohrer des Typs Corobore 825, der außerdem vergleichsweise kurz und leicht konzipiert ist.

Der neu entwickelte, schwingungsgedämpfte Corobore 825 von Sandvik Coromant soll einige wichtige Neuerungen ins Bohrgeschäft bringen: Eine davon ist, dass der Aufbohrkopf nicht länger aus Stahl sondern aus Aluminium gefertigt ist, betont das Unternehmen. Auch wurde der Feinaufbohrkopf verkürzt, wodurch der Dämpfer näher an der Schneide positioniert ist und wodurch sich die Prozessstabilität erhöht.

Feinbohrer und Standardadapter toppen bisheriges Leistungsniveau

„Zusätzlich sorgen innenliegende Kanäle dafür, dass das Kühlmittel direkt an die Schneide geleitet wird – ein weiterer Faktor, der die Oberflächenqualität erhöht, höhere Vorschubgeschwindigkeiten erlaubt und wiederum die Prozesssicherheit steigert“, erläutert Jenny Nilsson, Global Product Manager bei Sandvik Coromant. Die neue Werkzeuggeneration stehe auch für hohe Leistung und Stabilität aufgrund eines Standardadapterelements auf Maschinenseite, die als Brücke zwischen Werkzeug und Steilkegel-, HSK- oder Coromant-Capto-Spindel fungiere, weil eine weitere Verlängerung des Werkzeugs die genannten Vorteile zum Teil zunichte mache.

Verbesserte Sacklochbearbeitung bis zur Bodenfläche

Die für das Feinbohren mit den Corobore 825 nötigen Coroturn-Wendeschneidplatten-Träger lassen Einstellwinkel von 92 bis 95° zu, so Sandvik Coromant. Ihr spezielles Design erhöhe die Stabilität durch eine reduzierte Werkzeugablenkung und ermögliche es, den Boden einer Sackbohrung zu erreichen ohne einen größeren Teil der Schneidkante im Eingriff haben zu müssen.

Zum Detektiv in Sachen Werkzeugverschleiß-Ursachen werden

Sandvik Coromant auf der EMO 2019

Zum Detektiv in Sachen Werkzeugverschleiß-Ursachen werden

19.06.19 - Sandvik Coromant nutzt die EMO, um neue digitale Systeme für die vernetzte Fertigung und Werkzeuginnovationen für heikle Bearbeitungsprozesse zu präsentieren. Halle 5 am Stand B06. lesen

Corobore 825 ist ideal für alle Feinaufbohrbearbeitungen mit Durchmessern von 19 bis 167 mm. Ein neues Sortiment an Einbauhaltern kann für das Rückwärtsaufbohren eingesetzt werden. Wie beim konventionellen Aufbohren wird hierfür eine innere Kühlmittelzufuhr bis an die Schneide angeboten. Zur Vereinfachung sind die kompletten Werkzeuge einschließlich Adapter und Wendeschneidplattenträger unter einer Artikelnummer gelistet und werden als Kit ausgeliefert.

Redaktionelle Newsletter

Internationale Newsletter

Themen-Newsletter

Zerspanungstechnik

Aktuelle Ausgabe

E-Mail *
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46019050 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen