Suchen

Finanzierung Online-Factoring macht Rechnungsverkauf unkompliziert und kostengünstig

Autor / Redakteur: Stephan Ninow / Claudia Otto

In Zeiten schlechter Zahlungsmoral und knauseriger Banken ist Liquidität Trumpf. Factoring gilt daher immer häufiger als Finanzierungsalternative. Die Möglichkeiten des Internets machen den Rechnungsverkauf jetzt auch für kleinere und mittlere Unternehmen interessant. Doch dabei gilt es, genau hinzuschauen.

Firma zum Thema

Auch kleinere Unternehmen mit einem Jahresumsatz ab 100.000 Euro haben jetzt die Möglichkeit, schnell ihre offenen Rechnungen zu verkaufen.
Auch kleinere Unternehmen mit einem Jahresumsatz ab 100.000 Euro haben jetzt die Möglichkeit, schnell ihre offenen Rechnungen zu verkaufen.
(Bild: Natalia Merzlyakova - Fotolia.com)

Investitionen in Betriebstechnik, digitale Technologien, Logistik oder IT sind Dauerthemen vieler Unternehmer. Wer seine Firma nicht mit einem guten Gespür für aktuelle Trends führt, gerät schnell ins Hintertreffen. Doch wo laufend investiert werden soll, ist liquides Kapital gefragt. Und wie beispielsweise der VDMA immer wieder betont, leiden viele Unternehmen unter langen Zahlungszielen und dem Hang mancher Kunden zum Lieferantenkredit.

So ist das Geld zwar theoretisch vorhanden, praktisch aber nicht verfügbar. Dazu kommt, dass sich die Banken in Zeiten von Basel II und III vermehrt zurückhalten. Um nicht mit finanziellen Engpässen konfrontiert zu werden, stellen viele Verantwortliche ihre Finanzierung daher möglichst breit auf. Großkonzerne etwa greifen schon längst auf Factoring, sprich den Forderungsverkauf, zurück und verkaufen offene Rechnungen an einen externen Dienstleister.

Bildergalerie

Online-Factoring soll Bedenken kleiner Unternehmen zerstreuen

Dabei nimmt die Attraktivität von Factoring derzeit vor allem für mittelständische Unternehmen zu. Verantwortlich dafür ist vor allem ein vereinfachter Zugang zum Rechnungsverkauf, denn die Factoringbranche setzt vermehrt auf die Möglichkeiten des Internets. Diese Onlinestrategie soll Bedenken zerstreuen, befürchten doch laut einer Umfrage des Deutschen Factoring-Verbandes gerade kleine Unternehmen, dass Factoring zu teuer und die Abwicklung zu kompliziert sei.

Heute lassen sich die nötigen Schritte mit wenigen Mausklicks erledigen – vom ersten kurzen Eignungscheck über die Bonitätsprüfung bis zur Übermittlung von Rechnungen. Damit sparen die Beteiligten Ressourcen und mittelständische Unternehmen erhalten einen einfachen Zugang zur Finanzierungsform Factoring. ABC Finance beispielsweise bietet Firmen über die Webseite www.fastfactoring.de schnell Liquidität gegen ihre offenen Rechnungen. Interessant ist das Portal gerade für kleinere Unternehmen, da ein Jahresumsatz ab 100.000 Euro genügt. Üblicherweise liegt dieses Limit bei 250.000 bis 500.000 Euro.

(ID:34364060)