Suchen

Pumpen

Optimierte Anlage für das Mischen und Pumpen von Farben und Lacken

| Autor/ Redakteur: Kurt Jessberger /

Wenn in einem Arbeitsschritt gemischt und gepumpt werden soll, sind universelle Anlagen gefragt. Realisiert wird dies durch ein trockenlaufsicheres Mischpumpwerk, welches sich zum Mischen und Pumpen von Farben und Lacken in Fässern und Behältern/Containern und zum anschließenden Pumpen der Flüssigkeiten aus den Gebinden eignet.

Firma zum Thema

Bild 1: Das Öffnen oder Schließen der Mischöffnungen erfolgt manuell über einen Hebel unterhalb des Handrades. Bild: Jessberger
Bild 1: Das Öffnen oder Schließen der Mischöffnungen erfolgt manuell über einen Hebel unterhalb des Handrades. Bild: Jessberger
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Mischpumpe aus Edelstahl 1.4571 ohne Gleitringdichtung wird überall dort eingesetzt, wo in einem Arbeitsgang gemischt und gepumpt werden soll: bei sauberen, dünnflüssigen und leichtviskosen, aggressiven und nichtaggressiven, brennbaren und nichtbrennbaren Flüssigkeiten. Durch das Öffnen oder Verschließen der Mischöffnungen kann die Intensität der Mischwirkung beeinflusst werden: Im geschlossenen Zustand der Öffnungen im Außenrohr fördert die Pumpe, im geöffneten Zustand mischt und fördert die Pumpe.

Pumpe prädestiniert für Einsatz in enghalsigen Fässern oder Behältnissen

Die Fass- und Behälterpumpe hat eine EG-Baumusterprüfbescheinigung gemäß der EG-Richtlinie 94/9 Anhang II Ziff. 6 und ist demnach für brennbare Flüssigkeiten auch im explosionsgefährdeten Bereich zugelassen, was in Farben- und Lackfabriken wie auch in chemischen und pharmazeutischen Firmen häufig gefordert wird. In der Praxis werden beispielsweise Flexodruckfarben mit einer Viskosität von 140 mPa, die zum Absetzen neigen, in einem stehenden 200-l-Fass mit der Mischpumpe zunächst durchgemischt und anschließend in einen anderen Behälter gepumpt.

Durch den relativ kleinen Tauchrohrdurchmesser von 50 mm ist das Mischpumpwerk auch ideal dazu geeignet, in enghalsigen Fässern oder Behältnissen mit einem Spundloch G 2“ eingesetzt zu werden. Das Öffnen oder Schließen der Mischöffnungen erfolgt manuell über einen Hebel unterhalb des Handrades. Neben dem Hebel gibt es eine Beschriftung (mix, pump) mit einem Pfeil, der die Drehrichtung des Hebels für die gewünschte Funktion anzeigt (Bild 1). Im Mischbetrieb (mix) fördert die Pumpe mit reduzierter Leistung.

Mischwirkung technisch verbessert

Die Mischwirkung wird verbessert, wenn der Pumpenauslass während des Mischens verschlossen ist, zum Beispiel bei geschlossener Zapfpistole oder geschlossenem Absperrhahn. Jedes Mischpumpwerk wird mit einer Scheibe aus Edelstahl 1.4571 ausgeliefert, um den Pumpenauslass zu verschließen. Der Schlauchstecker wird mittels der Überwurfmutter entfernt und statt des Schlauchsteckers die Edelstahlscheibe mit PTFE-Dichtung eingelegt. Damit ist der Auslauf zuverlässig geschlossen und die Mischleistung wird optimiert.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 346534)