Suchen

Imess auf der Blechexpo 2019

Optische Prüfsysteme für die Blechbearbeitung

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Hochgenaue optische Prüfsysteme in Kombination mit intelligenter Software zur Qualitätssicherung zeigt Imess am Stand.

Firmen zum Thema

Die Rundmesseranalyse Imess S25 untersucht die Messerkante auf Verschleiß und Ausbrüche.
Die Rundmesseranalyse Imess S25 untersucht die Messerkante auf Verschleiß und Ausbrüche.
(Bild: Imess)

Die Exponate von Imess werden nach eigenen Angaben den hohen Anforderungen der Prüfaufgaben im täglichen Produktionsbetrieb gerecht:

Die Messung der Streifenbreite (SW) erfolgt bei Stillstand des Bandes. Während des kurzen Stopps nimmt eine Kamera bei einer Verfahrgeschwindigkeit von etwa 100 mm / Sekunde kontinuierlich Bilder der einzelnen Streifen auf, welche anschließend mit der Software ausgewertet werden, wie der Hersteller mitteilt. Die C-Bügel Konstruktion kann flexibel in der Linie nachgerüstet werden und erfasst Messbreiten bis 1900 mm. Systeme mit geschlossenem Rahmen werden für gewöhnlich entweder zwischen Treibrolle und Filzpresse oder innerhalb des Rollenkorbs installiert. Hier sind Messbreiten bis 2400 mm realisierbar, heißt es weiter. Die Messinstrumente erzielen eine Genauigkeit von ± 0,01 mm, sodass Produkttoleranzen von bis zu ± 0,1 mm messmittelfähig mit einem Index von cg > 1,67 messbar sind. Darüber hinaus dient ein DAkkS zertifiziertes Kalibriernormal als Leistungsnachweis, womit die Imess-Anlage die hohen Industrieanforderungen an die Messgenauigkeit und Rückführbarkeit erfüllt, wie es weiter heißt.

Die zum Längsschnitt des Bandes genutzten Rundmesser werden wiederum mit dem System Imess S25 analysiert. Kamera und Laser nehmen die Messerkante während einer automatischen 360° Drehung ins Visier. Ausbrüche und Materialverschleiß werden berührungslos erfasst und durch die Software anschaulich visualisiert. Die bedienerunabhängige und datengestützte Analyse vermindert zum einen das Unfallrisiko und macht zum anderen den Messeraustausch prognostizierbar, wie der Hersteller mitteilt. Darüber hinaus trägt diese Vorgehensweise zur Leistungssteigerung und mehr Wirtschaftlichkeit bei. Aufgrund der ausführlichen Dokumentation der Messwerte und der automatischen Übermittlung von individuellen Kopfdaten durch die kundenseitige Steuerung können die Messwerte jedes Messers zurückverfolgt werden, wie es weiter heißt.

Kontrolle der Kante

Beim Schneiden des Bandes können bei zu hoher Bandspannung Säbel entstehen, welche anschließend als Wölbung der Schnittkante sichtbar werden. Die Produkte der Reihe SMP kontrollieren die Kante durch Messung der Seitengeradheit des Blechs und bieten für jedes Einsatzgebiet eine passende Variante. Die portable Messplatte eignet sich dank leichtem Hohlprofil und leistungsstarkem Akku zum Einsatz direkt an der Linie. Die Abweichung der Kante ist auf der digitalen Anzeige des Systemgehäuses ablesbar. Ähnlich arbeitet die stationäre Lösung zur Kontrolle von Probenschnitten, wie es heißt. Ein mittig installierter Sensor prüft die Abweichung auf 1 bzw. 2 Metern Messlänge. Ebenfalls kann die „Säbeligkeit“ des Materials auch Inline überwacht werden. Bei Bedarf kann die stationäre Messplatte und die Einheit in der Linie um eine Bandbreitenmessung und laseroptische oder taktile Dickenmessung erweitert werden.

Ebenfalls taktil arbeitet das Prüfsystem Imess S28 zur automatischen Messung der Grathöhe. Dieses Stand-Alone-Gerät ist mit einem Fühlhebeltaster ausgerüstet, welcher sich auf die Blechprobe senkt und über die Kante fährt, um µm-genau Grate, also Erhöhungen, zu detektieren, wie der Hersteller mitteilt. Die Daten des Sensors werden sofort an die Software übertragen und machen auch den kleinsten Grat erkennbar. Nach Abschluss der Messung wird die maximale Grathöhe ausgegeben.

Die Messwerte aller Prüfanlagen werden in der jeweiligen Soft-ware ausgewertet und nutzerfreundlich dargestellt. Tritt eine Toleranzverletzung auf, wird dies dem Bediener umgehend auf dem Messbildschirm signalisiert. Zum Funktionsumfang gehört neben der ausführlichen Dokumentation der Resultate im Excel-kompatiblen Format ein passwortgeschütztes Para-metermenü zur Anpassung der Prüfeinstellungen. Das Ergeb-nis jedes Soll-Ist-Vergleichs wird zusätzlich in einer Statistik erfasst.

Imess auf der Blechexpo: Halle 10, Stand 10208

Weitere Meldungen zuzr Blechexpo finden Sie in unserem Special.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46137975)