Suchen

Gruppenabsaugungen Passgenaue Absauglösung für 22 neue Maschinen

Autor / Redakteur: Jaqueline Sprenger / M.A. Frauke Finus

Energieeffiziente Filter und geringere Heizkosten: Für eine abgestimmte Absauglösung an neuen Maschine holte sich Hutz-EL, Hersteller von Präzisionsteilen, die Büchel GmbH mit ins Boot. Die Experten für Luftreinhaltung aus Asselfingen konstruierten, bauten und integrierten die Gruppenabsaugungen passgenau in die bestehende Fertigung.

Firma zum Thema

Für Hutz-EL konstruierte, baute und montierte Büchel für insgesamt 22 Maschinen zwei Gruppenabsaugungen mit je einem Luftvolumen von 12.000 m3/h.
Für Hutz-EL konstruierte, baute und montierte Büchel für insgesamt 22 Maschinen zwei Gruppenabsaugungen mit je einem Luftvolumen von 12.000 m3/h.
(Bild: Büchel)

Von der Entwicklung bis hin zur Produktion aus einer Hand – hochkomplexe Präzisionsteile für Branchen wie Automobil, Medizintechnik, Maschinenbau und Elektrotechnik sind das Spezialgebiet und die Leidenschaft von Hutzel Technics Precision. Drei Standorte mit unterschiedlichen Schwerpunkten ermöglichen es, auf alle Anforderungen flexibel zu reagieren und Projekte schnell und effizient zu realisieren. Am Stammsitz in Steinenbronn werden neue Produkte entwickelt und für die unterschiedlichsten Branchen und Auftraggeber gefertigt. Das 2000 m2 große Werk in Liebstadt mit innovativem Maschinenpark produziert flexibel und schnell Präzisionsteile rund um die Uhr. Bei Hutz-EL im tschechischen Klasterec liegt der Schwerpunkt in der Massenfertigung sowie der Herstellung von Einzelteilen. Um den stetig stegenden Anforderungen gerecht zu werden, modernisiert das Unternehmen sukzessive seine Produktion – mit der Absauglösung von Büchel ist dabei auch für reine Luft am Arbeitsplatz gesorgt, sind Mensch und Maschine optimal geschützt.

Gruppenabsaugungen für den halben Maschinenpark

In der Vergangenheit hatte Hutz-EL die Absaugung der schadstoffhaltigen Luft an den alten Maschinen selbst umgesetzt. Mit der Modernisierung wurde jedoch auch das Thema Absaugung immer komplexer, so dass hier Spezialisten gefragt waren. Deswegen holten sich die Tschechen die Büchel GmbH mit ins Boot. „Gerade beim Einbau in eine bestehende Fertigung, wie bei Hutz-EL, ist die Gruppenabsaugung – als Kompromiss zwischen Einzel- und zentralen Anlagen – oftmals die sinnvollste Lösung“, so Klaus Schmidt, Geschäftsführer der Büchel GmbH. „Deswegen konstruierten, bauten und montierten wir für die Hälfte des Maschinenparks – insgesamt 22 Maschinen – zwei Gruppenabsaugungen mit je einem Luftvolumen von 12.000 m3/h.“

Die Zusammenfassung der abzusaugenden Maschinen erfolgt nach fertigungstechnischen oder räumlichen Aspekten. Die dadurch entstehenden Absauggruppen werden genau auf die Leistung und Nutzungshäufigkeit abgestimmt. Auch beim Einpassen in die bestehende Fertigung bringt Büchel großes Knowhow mit: Die Experten bauen und entwickeln sämtliche Zubehörteile, Sonderkonstruktionen, wie komplizierte Formteile, Absaughauben oder komplette Maschinenverkleidungen, Rohrleitung und Kanäle selbst. Das garantiert perfekte Passgenauigkeit.

„Bei den Hutz-EL-Maschinen, die an unsere Gruppenabsaugungen angeschlossen sind, handelt es sich hauptsächlich um Mehrspindelautomaten. Ob alle Maschinen gleich sind, ist jedoch unerheblich. In einer gemischten Fertigung können Maschinen, die zusammen stehen, auch zusammen abgesaugt werden. Wichtig ist, die Maschinen sinnvoll zusammen zu packen“, so Klaus Schmidt. „Das verwendete KSS beispielsweise ist ein gutes Auswahlkriterium bei der Gruppenbildung. Zwar macht es keinen Unterschied für die Anlage, wie viele unterschiedliche Öle bzw. KSS sie filtert, allerdings kann eine Mischung aus unterschiedlichen Kühlschmierstoffen nicht in die Maschinen zurückgeleitet und damit wieder verwendet werden. Zudem ist bei Emulsionen ein Vorabscheider notwendig und bei Öl ist eine große Filterfläche von Vorteil.“

Energie und Heizkosten sparen

Für die Filtration der schadstoffhaltigen Luft setzt Büchel mehrstufige Elektrostatikabscheider ein. Damit können Rauch und Öl energieeffizient und wirkungsvoll aus der abgesaugten Luft entfernt werden. Zudem sind die Wartungspunkte im Gegensatz zu den früheren Einzelabsaugungen minimiert, da die Gruppenabsaugungen jeweils einen zentralen Filter für mehrere Maschinen haben.

Dass die verschmutzte Luft über Rohrleitungen aus den angeschlossenen Maschinen zentral zu einem Ort geleitet wird, hat einen weiteren Vorteil: Die Luft kann nach der Reinigung leicht aus der Halle hinaus geschleust werden. Mit der Abluft werden auch die abgegebenen gasförmigen Stoffe oder Geruchsbelastung aus der Halle entfernt. Durch die Ableitung der Wärme heizt sich die Halle im Sommer nicht so schnell auf. „Bei Hutz-El haben wir die Gruppenabsaugungen zudem so konzipiert, dass sie sich individuell umstellen lassen, so dass in den kalten Monaten die gefilterte Luft ins Innere geleitet wird. Dadurch verringern sich die Heizkosten deutlich“, ergänzt Klaus Schmidt.

(ID:46836230)