Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Hannover Messe 2019

Plattform für Low-Cost-Robotik hat Weltpremiere

| Redakteur: Stefanie Michel

Frank Blase, Geschäftsführer von Igus, lüftet auf der Pressekonferenz während der Hannover Messe das Geheimnis um „Igus wird lila“.
Frank Blase, Geschäftsführer von Igus, lüftet auf der Pressekonferenz während der Hannover Messe das Geheimnis um „Igus wird lila“. (Bild: Stefanie Michel)

Eine Weltpremiere: Mit RBTX.com präsentiert Igus eine neue Plattform, die Anwender und Anbieter von Low-Cost-Robotik-Komponenten einfach und schnell zusammenbringt.

Am 2. April war es soweit: Igus lüftete das Geheimnis um RBTX, seine lila farbene Plattform für Low-Cost-Robotik. Hier sollen die Kunden sich mit wenigen Klicks eine eigene Roboterlösung zusammenstellen können. Man startet mit einem elektro-mechanischen Grundgerüst von Igus – dem „Rohboter“. Diese Basis erweitert der Anwender im nächsten Schritt um Einzelkomponenten verschiedener Hersteller (Greifer, Kameras und Steuerungen). Dabei ist sichergestellt, dass die Komponenten miteinander kompatibel sind.

Schnell zum individuellen Roboter

Für Hersteller soll die Online-Plattform neue Zielgruppen und Vertriebskanäle für ihre Angebote in der Low-Cost-Automation erschließen und die Möglichkeit bieten, die Plattform fortlaufend um neue Komponenten zu erweitern. „Das Konzept RBTX.com bietet Betrieben, Start-ups, Forschungseinrichtungen und Maschinenbauern schnelle individuelle Roboterlösungen bei niedrigen Einstiegskosten von wenigen tausend Euro und kurzen Amortisationszeiten“, so Christian Batz, Head of Igus Digital. „Es handelt sich um einen risikoarmen Einstieg ins Automationszeitalter, um eine Investition in die Wettbewerbsfähigkeit von morgen.“ In Zukunft soll die Plattform auch die Konfiguration der Robotermechanik selbst ermöglichen, beginnend bei Getrieben, Gelenken und Verbindungsbauteilen.

Bisher arbeiten neben Igus die Unternehmen Ifm, GMT Europe, Schmalz, Schunk und Servotronix zusammen und haben bereits ihre Produkte und Daten hinterlegt. Weitere Partner sollen stetig folgen.

Igus auf der Hannover Messe 2019: Halle 15, Stand H04

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45840925 / Hannover Messe )

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen