Weiler Werkzeugmaschinen Präzisionsdrehmaschine für den Protoypenbau optimiert

Redakteur: Peter Königsreuther

Weiler zeigt auf der Metav 2012 aus der Baureihe konventioneller Präzisionsdrehmaschinen die universell einsetzbare DA 260 AC, eine Variante der bereits existierenden DA 260. Sie arbeitet laut Hersteller in Werkzeugmacherqualität und ist besonders für den Einsatz in der Einzelteilfertigung und im Prototypenbau geeignet.

Anbieter zum Thema

Am Stand ist ein Exemplar mit einer Spitzenweite von 1000 mm zu sehen. Andere Modelle sind mit 1500 mm oder 2000 mm erhältlich. Die DA 260 AC hat einen Umlaufdurchmesser über Bett von 435 mm und ihr Hauptantrieb leistet 5,5 kW. Eine große Spindelbohrung und ein auf 2500 min-1 erweiterter Drehzahlbereich ergänzen das Eigenschaftsprofil.

Drehmaschine DA 260 AC jetzt mit stufenloser Drehzahlregelung

Im Unterschied zur älteren Variante bietet die sie einen frequenzgesteuerten Drehstromantrieb mit integrierter Festhaltebremse und eine leicht ablesbare digitale Drehzahlanzeige über dem Spindelstock. Mithilfe eines einfach zu bedienenden Knebelschalters kann die Drehzahl stufenlos geregelt werden, wie es heißt.

Ein weiteres Messehighlights ist eine servokonventionelle Drehmaschine C30, die das manuelle Drehen einer konventionellen Präzisionsmaschine mit der Möglichkeit zur Anwahl einer Reihe ausgewählter Zyklen kombiniert. Bei der C30 besteht die Möglichkeit, eine konstante Schnittgeschwindigkeit einzustellen und sie im Mikrometerbereich über elektronische Handräder zusätzlich zu positionieren.

Drehmaschine E 70 speziell für mittelgroße Werkstücke

Für mittelgroße Werkstücke hat Weiler die präzise und schnelle E70 im Programm: eine zyklengesteuerte Präzisionsdrehmaschine in elf Varianten mit Drehdurchmessern von 300 bis 1.750 mm und Drehlängen von 750 bis 15.000 mm.

Auf der Metav 2012 ist das Modell E70 x 2000 mm zu erleben. Komplexe Werkstücke können über intuitiv programmierbare Zyklen mit der siemensbasierenden Weiler-Steuerung, zeiteffektiv gefertigt werden. Außerdem lässt sich die Bearbeitung eines Bauteils simulieren.

Weiler Werkzeugmaschinen auf der Metav 2012: Halle 17, Stand B27

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:390499)