Suchen

3D-CAD- und PLM-Software PTC Liveworx 2018: ein Feuerwerk an Neuheiten

| Autor / Redakteur: Jürgen Schreier / Julia Moßner-Klett

Rund 6000 Teilnehmer aus aller Welt, 230 technische Breakout-Sessions und mehr als 100 Demonstratoren und Prototypen: Vom 17. bis 20. Juni 2018 drehte sich im Boston Convention and Exhibition Center alles um PLM, AR, Digital Twins und das IoT. Dieser Beitrag fasst wichtige Neuheiten und Erkenntnisse von der PTC Liveworx 2018 Technology Conference zusammen.

Firma zum Thema

Mit der LiveWorx 2018 inszeniert PTC eines der größten IoT-Events.
Mit der LiveWorx 2018 inszeniert PTC eines der größten IoT-Events.
(Bild: VCG, J. Schreier )

"Die Liveworx 2018 ist sicher nicht nur die weltweit angesehenste Konferenz zum Thema digitale Transformation, sondern auch eine der größten." So lobte Veranstalter PTC selbst seine Veranstaltung. Und das sicherlich nicht zu unrecht. Denn mit rund 6000 Teilnehmern dürfte die Liveworx Technology Conference, die Fachinformationen und eine spannende Ausstellung rund um das Thema Digitalisierung mit einer selbst für Europäer verträglichen Prise Show und Entertainment würzte, kaum zu toppen sein. Einen Eindruck bekommen Sie mit den Bildern unserer Galerie, die greifbare Beispiele rund um die Themen IoT, Augmented Reality, Artificial Intelligence und Industrie 4.0.

Die LiveWorx 2018 im Bild

Bildergalerie mit 199 Bildern

Bereits am ersten Veranstaltungstag hatte PTC CEO Jim Heppelmann Sensationelles zu verkünden – nämlich die strategische Partnerschaft mit Rockwell Automation. Beide Unternehmen wollen mit diesem Schritt der Digitalisierung im Industrieumfeld zusätzlichen Rückenwind verleihen und das Umsatzwachstum beschleunigen. Rockwell Automation beteiligt sich in Rahmen der Kooperation mit 1 Mrd. Dollar Equity Capital an PTC. Außerdem tritt Blake Moret, CEO von Rockwell Automation, in das Board of Directors von PTC ein.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 26 Bildern

Augmented Reality - ein "Big Thing" bei PTC

Die Partnerschaft nutzt die Ressourcen, Technologien, Branchenexpertise und Marktpräsenz beider Unternehmen und umfasst die technische Zusammenarbeit zwischen den Organisationen sowie gemeinsame globale Initiativen zur Markteinführung. PTC und Rockwell Automation haben insbesondere vereinbart, ihre jeweiligen Technologien für die intelligente Fabrik aufeinander abzustimmen und die PTC-Plattformen Thingworx IoT, Kepware Industrial Connectivity und Vuforia Augmented Reality (AR) mit den Plattformen FactoryTalk MES, FactoryTalk Analytics und Industrial Automation von Rockwell Automation zu kombinieren. Die daraus resultierende integrierte Informationslösung soll es Kunden ermöglichen, eine höhere Produktivität und Anlageneffizienz und eine bessere Interoperabilität der Systeme zu erreichen.

Augmented Reality ist für PTC ein wichtiges Zukunftsthema im Rahmen der digitalen Fabrik, weshalb der PLM-Spezialist anlässlich der Liveworx 2018 noch weitere Initiativen rund um das Thema Augmented Reality vorstellte.

Das Augmented-Reality-Portfolio von PTC „hört“ auf den Namen Vuforia und umfasst:

  • Vuforia Engine: ermöglicht Benutzern die Entwicklung leistungsstarker plattformübergreifender AR-Anwendungen.
  • Vuforia Studio (ehemals Thingworx Studio): ermöglicht Benutzern, 3D-CAD-Inhalte wiederzuverwenden, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und IoT-Daten zu integrieren und AR-Authoring und -Publishing in Industrieunternehmen zu skalieren.
  • Vuforia View (ehemals Thingworx View): Mit diesem universellen Browser können Benutzer von Vuforia Studio erstellte Inhalte auf Smartphones und Tablets mit iOS, Android und Windows sowie mit digitalen Brillen wie Microsoft HoloLens nutzen.
  • Vuforia Chalk: ermöglicht es den Technikern, von Experten Fernunterstützung zu erhalten.

Hinzu kommt eine Creo Design Share-Lösung, mit der Benutzer der CAD/CAM-Software Creo, 3D-CAD-Inhalte in Augmented Reality problemlos mit Partnern und anderen Stakeholdern teilen können.

Per App digitale "Post-its" auf physische Gegenstände kleben

Sofort verfügbar ist die kommerzielle Version der Vuforia Chalk Remote-Assist-App, Diese macht es möglich, technische Herausforderungen schneller zu lösen, indem sie Technikern vor Ort Anweisungen und Anleitungen in Echtzeit zur Verfügung stellt. Vuforia Chalk kombiniert Augmented-Reality-Technologie mit Echtzeit-Video und verbindet Feldtechniker mit einem Experten im Backoffice (oder andernorts), sodass jener die Situation vor Ort sehen kann.

Nutzer von Vuforia Chalk können digitale Anmerkungen (Annotationen) "zeichnen", die an jenen physischen Objekten "haften", für die sie erstellt wurden. So kann der Experte den Techniker Schritt für Schritt z.B. durch einen Montage- oder Reparaturprozess führen. Selbst wenn sich der Techniker bewegt, bleibt eine Vuforia-Chalk-Annotation an ihrem ursprünglichen Ort verankert. Vuforia Chalk ist für Apple iOS und Android erhältlich. Für Herbst 2018 ist zudem eine Erweiterung geplant, die die Verwendung von Vuforia Chalk in Verbindung mit Vuforia Studio ermöglicht.

Der Vuforia Chalk Remote-Assist-App stellt Technikern vor Ort Anweisungen und Anleitungen in Echtzeit zur Verfügung. Außerden können App-Nutzer digitale Anmerkungen "zeichnen" und an physische Objekte heften.
Der Vuforia Chalk Remote-Assist-App stellt Technikern vor Ort Anweisungen und Anleitungen in Echtzeit zur Verfügung. Außerden können App-Nutzer digitale Anmerkungen "zeichnen" und an physische Objekte heften.
(Bild: PTC )

AR-Einsatz für Trainingszwecke: Auch dafür hat PTC künftig die passende Lösung im Produktportfolio, wie CEO Jim Heppelmann in Boston verkündete, Der Erwerb von Waypoint Labs macht dies möglich. Das Technologie-Startup, das vom MIT Media Lab gestartet wurde. kann die Echtzeitbewegungen einer Person, die ein AR-Headset trägt, aufzeichnen, indem das Individuum sowohl audiovisuell als auch räumlich in drei Dimensionen überwacht wird. Diese Informationen lassen sich durch eine Wissensverarbeitungs-Engine erfassen und in unterschiedlichste Formate umwandeln - z.B. eine interaktive Website mit Fotos und Videos, in Microsoft Word-Dokumente inklusive Fotos oder in ein interaktives AR-Training, bei dem der Auszubildende ein ähnliches Headset trägt wie die Person, deren Echtzeitaktionen aufgezeichnet wurden.

Waypoint unterstützt eine Vielzahl industrieller Anwendungsfälle, zum Beispiel die Erstellung und Verteilung von Servicehandbüchern und Produktdokumentationen durch Hersteller sowie die Entwicklung von AR-gestützten Standardarbeitsanweisungen (SOPs) zur Verbesserung von Qualität und Compliance. PTC ist gerade dabei, die neu erworbene Technologie in das bestehende AR-Portfolio zu integrieren.

Um sein gesamtes AR-Portfolio zugänglicher und wirkungsvoller zu machen, arbeitet PTC weiterhin mit führenden Hardware-Herstellern zusammen. So werden beispielsweise ab sofort auch Realwear- und Vuzix-Geräte unterstützt.

PTC wird Mitglied des MIT Media Lab

In Ergänzung zum eigenen Reality Lab ist PTC das jüngste Mitglied des MIT Media Lab. Diese Forschungseinrichtung kombiniert auf den ersten Blick "wesensfremde" Forschungsdisziplinen, um dadurch "unkonventionelle" Lösungen und Produkte zu generieren. Die Zusammenarbeit zwischen PTC und den MIT Media Labs wird sich darauf konzentrieren, disruptive Anwendungen für AR und andere Technologien zu verstehen und zu entwickeln.

PTC kündigte im Rahmen der Liveworx 2018 außerdem eine Zusammenarbeit mit dem Boston Children´s Hospital an, der führenden Einrichtung ihrer Art in den USA. Inhalt der Zusammenarbeit ist die Erforschung des Einsatzes von AR bei Kindern mit Autismus und damit verbundenen Entwicklungsstörungen, damit diese effektiver kommunizieren und lernen können.

Am Abend des ersten Veranstaltungstages wurde William G. Gerstenmaier, Associate Administrator for Human Exploration and Operations der NASA, mit dem Lifetime Achievement Award der American Society of Mechanical Engineers ausgezeichnet. Gerstenmaier war an 21 Space Shuttle Missionen beteiligt. Er studierte Ingenieurwissenschaften an der Purdue University und an der University of Toledo.

Liveworx 2019: Wann und wo?

Na klar: in Boston - zumal dann auch der auch das neue Headquarter von PTC im schicken Seaport District bezogen sein wird. Vom 10. bis 13. Juni 2019 präsentiert Liveworx 2019 Technology Conferencedie Themen IoT, AR/VR, Machine Learning, Blockchain und Robotics, dazu jede Menge illustre Keynote-Speaker und Referenten sowie die bekannte Prise Showbiz.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45473306)