Entgraten trifft Industrie 4.0

Roboter verbessert Rotationsbürstschleifen

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Jüngere Entgrat- und Kantenverrundungsmaschine bietet mehr Nachhaltigkeit

Die beiden Neutraublinger Maschinen sind zu 100 % redundant, das Bearbeitungsergebnis identisch. Die neue Maschine erfüllt jedoch die Vorgabe Nachhaltigkeit weitaus besser: Die in der Leistung sensorisch geregelte Vakuumpumpe erzeugt gerade so viel Vakuum, wie benötigt wird, um die Bauteile auf dem Arbeitstisch zu fixieren. So spart Krones Energie, denn frühere Vakuumsysteme liefen ständig mit Volllast.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Diese neue Maschinengeneration wartet mit weiteren Verbesserungen auf. Das Multirotationsbürstverfahren steht für gleichmäßiges Entgraten, Verrunden und Finishen von lasergeschnittenen, gestanzten, gefrästen oder auch profilierten Werkstücken. Die um die eigene Achse rotierende Bürsteinheit trägt acht links- und rechtsdrehende sowie gleichzeitig rotierende Schleiflamellenbürsten. Damit lassen sich alle Kanten eines Werkstücks buchstäblich aus allen Richtungen bearbeiten. Die Nacharbeit entfällt. Durch den modularen Aufbau der Multirotations-Bürstmaschine war auch das Ausstatten mit zusätzlicher Vorschleifstation mit Endlos-Schleifband möglich.

Rotationsbürsten punkten mit hoher Standzeit

Laut Karl ist es eine Maxime von Krones, bei Neuinvestitionen völlig unvoreingenommen zu begutachten und zu testen – die künftigen Bediener sind in den Entscheidungsprozess eingebunden. Nichts wird über ihre Köpfe hinweg entschieden: „Es gibt nichts überzeugenderes, als ein hervorragendes Bearbeitungsergebnis am eigenen Bauteil zu sehen“. Weitere Argumente, die nach Karl für die Verrundungsmaschinen von Timesavers sprachen: „Die Standzeiten der Rotationsbürsten sind enorm. Den Original-Bürstensatz haben wir erst nach 2,5 Jahren gewechselt – diese Maschine läuft im Zweischichtbetrieb. Zudem lässt sich der Schleifstaub einfach aus dem Auffangbehälter der Absaugung entsorgen.“

Schwarzbeck gibt noch Zusatzinformationen zu den Materialien: „Selbst Bauteile mit Außenmaßen von 3000 mm × 1500 mm können das Verrundungsaggregat durchlaufen; das Schleifband zum Entfernen des groben Grates ist auf 1350 mm Arbeitsbreite beschränkt.“

Timesavers International auf der Euroblech 2016: Halle 14, Stand K42

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44327562)