Blechexpo Rotations-Bürstmaschinen in kompakter Version

Redakteur: Stéphane Itasse

Der Erfolg der Rotations-Bürstmaschinen vom Typ 42 RB hat Timesavers dazu veranlasst, eine weitere RB-Serie aufzulegen. Zu sehen ist die Neuheit auf der Blechexpo 2017 vom 7. bis 10. November in Stuttgart.

Firmen zum Thema

Mit seinen Rotations-Bürstmaschinen verspricht Timesavers ein wirtschaftliches und zuverlässiges Entgraten und Verrunden.
Mit seinen Rotations-Bürstmaschinen verspricht Timesavers ein wirtschaftliches und zuverlässiges Entgraten und Verrunden.
(Bild: Timesavers)

Die neuen 32-RB-Maschinen bilden eine kompakte Alternative zur 42 RB, wie Timesavers mitteilt. Durch die schmalere Arbeitsbreite von 1050 mm konnte die Anzahl der Bürsten von acht auf vier reduziert werden, dabei bleibt jedoch die Leistung beim Entgraten und Verrunden der Werkstückkanten erhalten. Darüber hinaus beherrscht die Rotationsbürstmaschine auch Glätten und Finishschleifen.

Auch der Bedienkomfort lässt keine Wünsche offen: die leicht verständlichen Eingaben erfolgen über eine anwenderfreundliche, von Siemens entwickelte Mensch- Maschine-Schnittstelle, die gut zugänglich in die Front der Anlage integriert ist.

Außerdem wird auf der Blechexpo 2017 auch das Spitzenmodell der 42-RB-Serie, nämlich die WWRBW 1350 mm, zu sehen sein. Das Beseitigen von Schlackenestern stellt laut Hersteller für diese Rotations-Bürstmaschine ebenso wenig ein Problem dar wie das Entfernen der Oxide vom Laserschneiden, das Verrunden der Kanten wird dabei im gleichen Arbeitsgang miterledigt. Bei den Maschinen dieser Serie kommen acht multidirektionale Bürsten zum Einsatz, die durch mehrere Schleifköpfe ergänzt werden.

Timesavers International auf der Blechexpo 2017: Halle 1, Stand 1803

(ID:44975805)