Übernahme Sandvik übernimmt CAD-Softwareunternehmen Cambrio

Redakteur: Katharina Juschkat

Sandvik hat das US-amerikanische Softwareunternehmen Cambrio übernommen. Sandvik will seinen Kunden damit Softwarelösungen für die Automatisierung der gesamten Wertschöpfungskette ermöglichen.

Firma zum Thema

Mit der Übernahme von Cambrio will Sandvik Softwarelösungen anbieten.
Mit der Übernahme von Cambrio will Sandvik Softwarelösungen anbieten.
(Bild: ©Pixel_B - stock.adobe.com)

Das schwedische Industrieunternehmen Sandvik hat das US-amerikanische Softwareunternehmen Cambrio übernommen. Das Sortiment von Cambrio umfasst CAD/CAM-Software für Fertigungsindustrien wie Automobil, Transport, Energie, Medizin und Luft- und Raumfahrt.

Der strategische Fokus von Sandvik ist, organisch und durch Akquisitionen im Bereich der Fertigung zu wachsen. Schwerpunkt liegt auf der industriellen Software nahe der Komponentenfertigung, industrieller Messtechnik und additiven Fertigungslösungen.

Mit der Akquisitionen will Sandvik seinen Kunden Softwarelösungen zur Verfügung stellen, die die Automatisierung der gesamten Wertschöpfungskette in der Komponentenfertigung ermöglichen - von der Konstruktion und Planung über die Vorbereitung bis hin zur Produktion und Verifizierung.

Der Abschluss der Transaktion wird für die zweite Hälfte des Jahres 2021 erwartet und steht unter dem Vorbehalt der üblichen behördlichen Genehmigungen.

Über Cambrio

Cambrio hat seinen Hauptsitz in Ohio, USA, und beschäftigt 375 Mitarbeiter. Im Jahr 2020 hatte das Unternehmen einen Umsatz von etwa 68 Millionen Dollar. Das Unternehmen wird als Geschäftseinheit in den Bereich Design & Planning Automation innerhalb von Sandvik Manufacturing and Machining Solutions eingegliedert. Das Produktportfolio von Cambrio umfasst GibbsCAM für Produktionsfräsen, Drehen und Drehfräsen, Cimatron für die Konstruktion und Fertigung von Formen und Werkzeugen sowie SigmaNEST für die Blechbearbeitung.

(ID:47490088)