Grindtec Schleifen von Globoidschnecken und Antriebswellen für Hydraulikpumpen

Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Mikromat zeigt auf der Grindtec anhand zweier Maschinen die als Torque-Antrieb ausgeführte B-Achse, die nicht nur die Werkstück-Geometrie erweitern, sondern zudem neue technologische Möglichkeiten eröffnen soll.

Firmen zum Thema

Achsparalleles Schleifen der Förderverzahnung.
Achsparalleles Schleifen der Förderverzahnung.
(Bild: Mikromat)

Auf der Grindtec demonstriert Mikromat auf der Großmaschine Mikromat 20G (Schleiflänge 2000 mm) das Schleifen von Globoidschnecken, während auf der bisher kleinsten Maschine im Portfolio Mikromat 3G (Schleiflänge 300 mm) eine vollautomatische Lösung zum Komplettschleifen von Antriebswellen für Hydraulikpumpen vorgeführt wird.

Erstmals gezeigt wird an beiden Maschinen die als Torque-Antrieb ausgeführte B-Achse, welche neben einer Erweiterung der Werkstück-Geometrie neuartige technologische Möglichkeiten eröffnet. Beispielsweise wird so Schrägeinstechschleifen aus unterschiedlichen Richtungen mit nur einer Schleifscheibe erreicht, was zu erheblicher Einsparung von Werkzeug- und Rüstkosten einhergehend mit höherer Flexibilität und Produktivität führt. Besonders interessant ist diese Maschine im Bereich der Prototypen- beziehungsweise Kleinserienfertigung.

Bildergalerie

Mikromat auf der Grindtec: Halle 2, Stand 2040

(ID:43858629)