Suchen

Sandvik Coromant

Schneidsorten-Duo erweitert die Möglichkeiten fürs Hartdrehen

| Redakteur: Peter Königsreuther

Sandvik Coromant präsentiert mit CB7125 und CB7135 zwei neue Sorten für Hartdrehoperationen mit unterbrochenem Schnitt. Die neuen Produkte sollen ab Oktober 2018 erhältlich sein.

Firma zum Thema

Ab Oktober 2018, wie Sandvik Coromant informiert, werden die bereits bestehenden Schneidstoffe CB7105 und CB7115 durch die Sorten CB7125 und CB7135 ergänzt, womit das Unternehemen sein Angebot im Bereich des Hartdrehens komplettiere. Mit den beiden Neulingen sollen sich mittel bis schwer unterbrochene Schnitte an einsatz- und induktionsgehärteten Stählen ausführen lassen.
Ab Oktober 2018, wie Sandvik Coromant informiert, werden die bereits bestehenden Schneidstoffe CB7105 und CB7115 durch die Sorten CB7125 und CB7135 ergänzt, womit das Unternehemen sein Angebot im Bereich des Hartdrehens komplettiere. Mit den beiden Neulingen sollen sich mittel bis schwer unterbrochene Schnitte an einsatz- und induktionsgehärteten Stählen ausführen lassen.
(Bild: Sandvik Coromant)

Die neuen Sorten bieten laut Hersteller die Möglichkeit, mittel bis schwer unterbrochene Schnitte durchzuführen und die gehärtete Schicht (bei einer Schnitttiefe maximal 2 mm) von einsatz- und induktionsgehärteten Stahlbauteilen – speziell im Rahmen von Automobilanwendungen – zu entfernen. Die Sorten CB7125 und CB7135 stehen laut Sandvik Coromant für eine längere und gleichmäßigere Standzeit, eine gute Oberflächengüte und gleichbleibende Maßtoleranzen.

Drehen von Stählen im Härtebereich von 58 bis 62 HRC

„Für alle, die mit Getrieben und anderen hartgedrehten Komponenten arbeiten, gibt es gute Gründe, diese CBN-Sorten zu wählen“, meint Torbjörn Ågren, Produktmanager Allgemeine Drehbearbeitung bei Sandvik Coromant. Vor allem weil aufgrund damit erreichbarer, höherer Schnittgeschwindigkeiten, einer verbesserten Schneidkantenstabilität und beständigen Standzeiten die Kosten pro Komponente sinken, wie es weiter heißt. Das sei insbesondere dann der Fall, wenn eine Ein-Schnittstrategie angestrebt werde, also ein einzelner Schnitt mit größerer Spandicke bei hoher Geschwindigkeit.

CB7125 und CB7135 sind laut Hersteller für das Drehen von Stahlwerkstoffen mit einer Härte von 58 bis 62 HRC optimiert. Die für mittel unterbrochene Schnitte entwickelte CB7125 verfügt dazu über eine neue PVD-Beschichtung, die gegen Verschleiß und Bruch unempfindlicher ist und somit eine längere Standzeit bietet. Die Sorte mit mittelhohem CBN-Gehalt sei ideal zum Drehen von Wellenverzahnungen und Wellen mit gefasten Ölbohrungen oder Taschen.

Vier Schneidsorten komplettieren die Hartdreh-Möglichkeiten

Mögliche weitere Anwendungen sind die Planbearbeitung von Zahnrädern, die Hart- bis Weichbearbeitung von Kronenrädern und das Entfernen von gehärteten Schichten, wie Sandvik Coromant ergänzt. Speziell CB7135 sei für das effiziente Längsdrehen von Zahnrädern und Wellen mit nicht gefasten Keilnuten oder Taschen sowie für die Bearbeitung von Gleichlauf-Gelenkkomponenten wie Innen-/Außenring und Käfig geeignet. Aufgrund des hohen CBN-Gehalts punkte die Sorte mit einer hohe Widerstandsfähigkeit gegen Bruch sowie vorhersagbaren Bearbeitungsergebnissen.

Auch das ist in diesem Umfeld interessant:

Die für die Werkzeugsysteme T-Max P, Coroturn 107 und Coroturn TR verfügbaren neuen Sorten sind sowohl in positiver als auch in negativer Grundform sowie mit verschiedenen Kantenpräparationen erhältlich, heißt es. Abhängig von der spezifischen Anwendung könne mit CB7125 mit einer Schnittgeschwindigkeit von 100 bis 200 m/min und einer Vorschubgeschwindigkeit von 0,05 bis 0,45 mm pro Umdrehung zerspant werden. Mit CB7135 erreiche man eine Schnittgeschwindigkeit von 80 bis 160 m/min und eine Vorschubgeschwindigkeit von 0,05 bis 0,4 mm pro Umdrehung.

Mit CB7125 und CB7135 in Kombination mit den bestehenden Sorten CB7105 und CB7115, die für kontinuierliche respektive kontinuierliche bis leicht unterbrochene Schnitte ausgelegt sind, bietet Sandvik Coromant, wie es heißt, nun eine Komplettlösung für das Hartdrehen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45507536)