Federn Schnell die richtige Feder finden

Redakteur: Stefanie Michel

Für sein großes Sortiment an Systemsdruckfedern bietet Meusburger einen Auswahlassistenten an, der am Ende auch die CAD-Daten generiert. Das soll den Konstruktionsprozess vereinfachen.

Firma zum Thema

Der Systemdruckfeder-Assistent von Meusburger erleichtert die Federnauswahl im Konstruktionsprozess.
Der Systemdruckfeder-Assistent von Meusburger erleichtert die Federnauswahl im Konstruktionsprozess.
(Bild: Meusburger)

Ob für den Einsatz bei sehr geringer oder extrem hoher Belastung: Im umfangreichen Federnsortiment von Meusburger ist für die meisten Anwendungen die passende dabei. Um den Konstruktionsprozess so einfach wie möglich zu gestalten, stellt das Unternehmen einen Assistenten zur Auswahl der passenden Systemdruckfeder bereit. Dieser sei einfach zu bedienen und intuitiv aufgebaut, sodass mit nur wenigen Klicks die geeignete Feder ausgewählt werden kann. Die konfigurierbaren 3D-Daten stehen anschließend zum Download zur Verfügung.

Schritt für Schritt zur Systemdruckfeder

1. Zuerst können folgende Parameter eingegeben werden:

  • Lebensdauer
  • Anzahl der Federn (bei Erhöhung der Anzahl wird das Ergebnis auf das komplette Federnpaket berechnet)
  • Einbaulänge vorgespannt
  • Anfangskraft bei Vorspannung
  • Hub
  • Federkraft in Endlage
  • Außendurchmesser

2. Anschließend wird die Auflistung der passenden Systemdruckfedern angezeigt, sortiert nach dem Außendurchmesser, beginnend mit dem kleinstmöglichen.

3. Zum Schluss besteht die Möglichkeit, die CAD-Daten zu generieren – auch im Einbauzustand.

Mithilfe des Systemdruckfeder-Assistenten kann also die richtige Feder für jeden Anwendungsfall schnell gefunden werden. Sicherheit und Zeitersparnis sind dabei garantiert.

(ID:47540397)