Servotechnik Servopressen erobern den Markt für Umformtechnik

Redakteur: Dietmar Kuhn

Die Servopresse hat sich in der Umformtechnik bereits etabliert. Es gibt kaum eine Diskussion der Umformer wo dieses Thema nicht im Mittelpunkt steht. Fachleute sprechen vielfach von einer Revolution, weil sich die Servopresse gerade im Hinblick auf neue Werkstoffe als hochflexibel und universell einsetzbar erweist.

Firmen zum Thema

Die Multiservopresse von H & T ist eine typische Vertreterin der neuen Pressengeneration. Bild: H & T
Die Multiservopresse von H & T ist eine typische Vertreterin der neuen Pressengeneration. Bild: H & T
( Archiv: Vogel Business Media )

Viele Jahre dominierten mechanische und hydraulische Pressensysteme den Markt der Umformtechnik. So lange, bis mit dem Servoantrieb neue Möglichkeiten der Pressenkonstruktion beziehungsweise des Pressenantriebes erkannt wurden. Auch im Hinblick auf die oft zitierte Maschinen- und Energieeffizienz punkten Servopressen eindeutig. So sehen es Pressenentwickler wie Pressenanwender.

Servopressen-Technik hat noch Potenzial

Danach befragt, ob denn auf Grund der zahlreichen Diskussionen die Servopresse im Trend liegt, sagt Mathias Schwarzendahl, geschäftsführender Gesellschafter der H & T Produktions Technologie GmbH in Crimmitschau: „Wir denken, die Servotechnologie steht gerade erst am Anfang ihrer Entwicklung. Durch diese Technologie werden in vielen Bereichen künftig die schwungradgetriebenen mechanischen Pressen abgelöst. Die Entwicklung wird ähnlich verlaufen wie die der Transferanlagen Mitte der 80er-Jahre. Dort wurden die mechanischen Transfers völlig von den servogetriebenen abgelöst.“

Bildergalerie

Für Klaus Rothenhagen, Vice President der Aida S.r.l., eines weltweit agierenden Pressenherstellers, hat sich die Servopresse in der Umformtechnik bereits fest etabliert. Es sind in der Zwischenzeit mehr als 1000 Servopressen weltweit im Einsatz und viele Anwender nutzen damit bereits die Vorteile einer Servopresse.

Vormarsch der Servopressen nicht zu stoppen

Beim Antriebsspezialisten Desch sieht man das noch nicht ganz so. „Dieser Pressentyp hat den Markt noch gar nicht richtig durchdrungen“, weiß Dipl.-Ing. Rainer Schulte-Siepmann als technischer Vertriebsleiter und Spezialist für Pressenantriebe der Desch Antriebstechnik in Arnsberg. Wie es scheint, und das wird durch die Expertenaussagen und die zahlreichen Informationen und Diskussionen immer wieder bestätigt, ist die weitere Entwicklung und Implementierung der Servotechnik in der Umformung nicht mehr zu stoppen.

(ID:358459)