Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Servotechnik

Servopressen erobern den Markt für Umformtechnik

28.09.2010 | Autor / Redakteur: Dietmar Kuhn / Dietmar Kuhn

Die Multiservopresse von H & T ist eine typische Vertreterin der neuen Pressengeneration. Bild: H & T
Die Multiservopresse von H & T ist eine typische Vertreterin der neuen Pressengeneration. Bild: H & T

Die Servopresse hat sich in der Umformtechnik bereits etabliert. Es gibt kaum eine Diskussion der Umformer wo dieses Thema nicht im Mittelpunkt steht. Fachleute sprechen vielfach von einer Revolution, weil sich die Servopresse gerade im Hinblick auf neue Werkstoffe als hochflexibel und universell einsetzbar erweist.

Viele Jahre dominierten mechanische und hydraulische Pressensysteme den Markt der Umformtechnik. So lange, bis mit dem Servoantrieb neue Möglichkeiten der Pressenkonstruktion beziehungsweise des Pressenantriebes erkannt wurden. Auch im Hinblick auf die oft zitierte Maschinen- und Energieeffizienz punkten Servopressen eindeutig. So sehen es Pressenentwickler wie Pressenanwender.

Servopressen-Technik hat noch Potenzial

Danach befragt, ob denn auf Grund der zahlreichen Diskussionen die Servopresse im Trend liegt, sagt Mathias Schwarzendahl, geschäftsführender Gesellschafter der H & T Produktions Technologie GmbH in Crimmitschau: „Wir denken, die Servotechnologie steht gerade erst am Anfang ihrer Entwicklung. Durch diese Technologie werden in vielen Bereichen künftig die schwungradgetriebenen mechanischen Pressen abgelöst. Die Entwicklung wird ähnlich verlaufen wie die der Transferanlagen Mitte der 80er-Jahre. Dort wurden die mechanischen Transfers völlig von den servogetriebenen abgelöst.“

Für Klaus Rothenhagen, Vice President der Aida S.r.l., eines weltweit agierenden Pressenherstellers, hat sich die Servopresse in der Umformtechnik bereits fest etabliert. Es sind in der Zwischenzeit mehr als 1000 Servopressen weltweit im Einsatz und viele Anwender nutzen damit bereits die Vorteile einer Servopresse.

Vormarsch der Servopressen nicht zu stoppen

Beim Antriebsspezialisten Desch sieht man das noch nicht ganz so. „Dieser Pressentyp hat den Markt noch gar nicht richtig durchdrungen“, weiß Dipl.-Ing. Rainer Schulte-Siepmann als technischer Vertriebsleiter und Spezialist für Pressenantriebe der Desch Antriebstechnik in Arnsberg. Wie es scheint, und das wird durch die Expertenaussagen und die zahlreichen Informationen und Diskussionen immer wieder bestätigt, ist die weitere Entwicklung und Implementierung der Servotechnik in der Umformung nicht mehr zu stoppen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 358459 / Umformtechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen