Suchen

Sidoor von Siemens Sicher den Takt erhöhen mit automatischen Türsystemen

| Autor/ Redakteur: René Houdek / Andrea Gillhuber

Mit einem neuen, dezentralen Komplettantrieb wurde das automatische Türsystem einer Werkzeugmaschine modernisiert. Das Ergebnis: weniger Fehler und mehr Sicherheit.

Firmen zum Thema

Mit der autarken Steuerung „Sidoor“ von Siemens lassen sich alle notwendigen Normen ohne zusätzlichen Aufwand und mit Sicherheit erfüllen, die für Tür- und Torantriebe relevant sind.
Mit der autarken Steuerung „Sidoor“ von Siemens lassen sich alle notwendigen Normen ohne zusätzlichen Aufwand und mit Sicherheit erfüllen, die für Tür- und Torantriebe relevant sind.
(Bild: Siemens)

Im Zuge einer Modernisierungsstrategie wurden die automatischen Türsysteme der Werkzeugmaschinen von Stama Maschinenbau einem Redesign unterzogen. Ergebnis: Mit dem neuen, dezentralen Komplettantrieb ergeben sich Vorteile, bei denen pneumatische und Standardservosysteme kaum mithalten können. Und selbst die Sicherheitstechnik ist bei diesem Türsystem schon mit an Bord. „Auf den ersten Blick ist es nur eine Türe – in letzter Konsequenz ist es allerdings ein wichtiges Schutzelement, das sich harmonisch und taktsynchron in die Effizienz der gesamten Maschinenautomation einfügen muss.“ Für Matthias Schwarz, Leiter der Steuerungstechnik bei der Stama Maschinenfabrik GmbH in Schlierbach, ist deshalb der kürzlich durchgeführte Technologiewechsel ein bedeutender Innovationsschritt. Denn in den qualitativ hochwertigen Bearbeitungszentren übernimmt nun das Sidoor-Türantriebs- und Steuerungssystem von Siemens den Takt für die automatische Türbewegung. Den Grund dafür beschreibt der Praktiker folgendermaßen: „Diese Komplettlösung ist eine phänomenale Einheit, die technisch und wirtschaftlich das sichere und taktsynchrone Öffnen beziehnungsweise Schließen von Türen perfektioniert.“

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Die Details zeigen, was er damit meint: Beispielsweise seien Sidoor-Systeme gegenüber den vorher individuell angepassten, servomotorischen Türantriebslösungen etwa 20 % günstiger. Noch gravierender falle der Vorteil im Hinblick auf die Inbetriebnahme aus, wie der Steuerungsfachmann betont: „Die Inbetriebnahmezeit der Sidoor-Lösung ist etwa 75 % kürzer als bei einem normalen Servoantrieb und benötigt nur eines Zehntels der Zeit, die man für die Inbetriebnahme einer pneumatischen Türsteuerung braucht.“

Dezentraler, fehlersicherer Komplettantrieb integriert

Zum Hintergrund: Beim Redesign der mehrspindligen Bearbeitungszentren für eine hocheffiziente und präzise Zerspanung von Werkstücken wurde größtenteils auch das Türsystem unter die Lupe genommen. Entscheidend ist, dass die Schiebetüren schnelle und sichere Bewegungen ausführen – ganz gleich, ob in einer roboterbestückten Zelle oder bei manueller Be- und Entladung.

Ein Vorteil der Sidoor-Familie ist: Das fehlersichere System arbeitet vollkommen autark und lässt sich über unterschiedliche Kommunikationswege wie Profinet oder Profibus in die bestehende Steuerungsumgebung integrieren.

Ein weiterer Vorteil ist: Der automatische Türantrieb arbeitet momentgesteuert, bedarf lediglich einer kurzen Lernfahrt und optimiert dabei alle notwendigen Programmparameter selbst. Das funktioniert folgendermaßen: Unter der werkzeuglos demontierbaren Gehäuseabdeckung befindet sich ein blauer Knopf, der gedrückt werden muss. Alternativ kann der Befehl auch von der Steuerung abgesetzt werden. Anschließend durchläuft der Sidoor-Controller innerhalb von wenigen Sekunden ein definiertes Inbetriebnahmeprofil und ermittelt dabei eigenständig die dynamische Masse, Reibung und die Endlagen, um selbständig die optimale Fahrkurve normenkonform zu berechnen. „Anschließend ist der Türantrieb betriebsbereit, sicher konfiguriert und gemäß der Norm EN 13849-1 als fehlersicheres System mit Perfor- mance Level d dokumentiert“, fasst Schwarz zusammen. Er kommentiert: „Schneller kann eine Inbetriebnahme inklusive kompletter Dokumentation nicht durchgeführt werden.“ Neu ist auch die Zertifizierung der elektrischen Sicherheit nach UL 61010-1/-2-201, was auch den Export von Maschinen auf nordamerikanischen Märkten vereinfacht.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44852995)