Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Moulding Expo 2019

Smart zur top polierten oder geläppten Oberfläche

| Redakteur: Peter Königsreuther

Klein ist es, anwenderschonend und sehr effektiv. So beschreibt Joke das smarte sowie leichte und Ultraschallsystem Eneskasonic für das Polieren und Läppen per Hand. Zu sehen auf der Moulding Expo 2019 in Halle 7 am Stand B35.
Klein ist es, anwenderschonend und sehr effektiv. So beschreibt Joke das smarte sowie leichte und Ultraschallsystem Eneskasonic für das Polieren und Läppen per Hand. Zu sehen auf der Moulding Expo 2019 in Halle 7 am Stand B35. (Bild: Joke)

Joke hat das System Eneskasonic, wie es heißt, nach neuesten Aspekten konsequent weiterentwickelt. Zu erleben auf der Moulding Expo 2019 in Halle 7 am Stand B35.

Überall dort, wo beispielsweise nach dem Stanzen oder Erodieren an komplexen Werkstücken hohe Kantengenauigkeiten oder sehr abrasive Arbeiten gefragt sind, soll das mit 45 W arbeitende sowie intuitiv steuerbare Polier- und Läppsystem Eneskasonic aus der Joke-Familie mit einer Arbeitsfrequenz zwischen 20 und 30 kHz punkten können. Intelligente Benutzerfreundlichkeit stand bei der Entwicklung an erster Stelle, erklärt Joke. Wegen des übersichtlichen Displays und des zentralen Drehreglers sei das Eneskasonic-System intuitiv und leicht zu bedienen. Ab Anfang Mai werden internationalen Joke-Partner das neue Gerät in Herkenrath auf Herz und Nieren prüfen, heißt es. Lieferbar ist das Eneskasonic aber ab sofort!

Klein, schonend und praktisch

Von der Leistungs- und Frequenzinformationen bis hin zur Boost-Funktion findet sich laut Joke alles auf einen Blick im neuen Touchdisplay. Die neue Tune-Funktion erkennt die richtige Frequenz für eingespannte Werkzeuge von selbst, um auch in der Tiefe optimal bearbeiten zu können. Haptik und Design des neuen Gehäuses, das durch kompakte Abmessungen von nur 135 mm × 235 mm × 200 mm überzeuge. Das Handstück wiegt lediglich 140 g was den Anwender physiologisch schont. Wie durchdacht die gesamte Konstruktion ist, zeige sich am integrierten Tragegriff: Kein Umbauen, Aufklappen oder Arretieren sei nötig – einfach zugreifen und den Arbeitsplatz wechseln.

Flexibel anpassbare Eigenschaften

Per Doppelklick können individuelle und gespeicherte Einstellungen aufgerufen werden, heißt es. Farbige LED und akustische Signale geben direkt darüber Auskunft, welche Parameter eingestellt sind – etwa ob ein Handstück korrekt angeschlossen oder in Verwendung ist. Sowohl der Kontrast als auch die Helligkeit im Display können angepasst werden, was speziell beim Arbeitsplatzwechsel von Vorteil ist. Als praktisch bezeichnet Joke auch die integrierte Handstückablage. Der Leerlauf-Timer erkennt nicht genutzte Handstücke und schützt sie so vor Verschleiß, erklärt der Hersteller – dieser ist von 0 bis 120 min bedarfsgerecht einstellbar. Für mehr Flexibilität mit dem Eneskasonic sorgt die zweite Anschlussmöglichkeit für ein weiteres Handstück - unterschiedliche Tätigkeiten mit verschiedenen Einstellungen werden so im schnellen Wechsel machbar.

Volle Kraft ohne Kompatibilitätsprobleme

Die bereits angesprochene Tune-Funktion sorge übrigens insgesamt eine deutlich längere Standzeit und akkuraten Abtrag. Für leistungsintensive, extra abrasive Arbeiten mit gesinterten Diamantfeilen, steht der Boost-Modus bereit, der das System auf volle Kraft fährt, so Joke. Ein in der Steuerung integriertes Kühlsystem verhindert dabei eine Überhitzung der leistungsstarken Elektronik. Per USB-Schnittstelle können eine externe LED-Kaltlichtquellen angeschlossen oder Softwareerweiterungen installiert werden. Ein weiterer Vorteil sei, dass die Handstücke der Eneska-2-1-Serie sich weiternutzen ließen, wofür nur das Anschlusskabel gewechselt werden müsse. Hier einige der wichtigsten Eigenschaften des Eneskasonik auf einen Blick:

  • Leistungsmaximum: 80 W;
  • Anschlussspannung: 115/230 V;
  • Frequenz: 20 bis 30 kHz;
  • dynamische Lüftung mit integriertem Aktivkohlefilter;
  • Drehregler & farbiger Touchscreen mit mehrsprachigem Menü (deut., engl., franz.);
  • Anschluss für USB und Fußschalter.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45830848 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen