Stanzen Stanzmaschine mit hydraulischem, elektrischem oder Hybrid-Antrieb

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Der italienische Maschinenhersteller Euromac, spezialisiert auf den Bau von Stanzmaschinen, Abkantpressen und Horizontalbiegemaschinen, stellt eine neue Generation von Stanzmaschinen vor, die Euromac XT.

Firmen zum Thema

(Bild: Euromac)

Die Stanzmaschinen der XT-Baureihe von Euromac sind vollständig konfigurierbar auf eine Version mit hydraulischem, elektrischem oder Hybrid-Antrieb und sind vollständig für die Automatisierung vorbereitet. „Der Markt verlangt jetzt vollelektrisch, wobei ein elektrischer Antrieb auch seine Grenzen hat. Mit unserem Hybrid-Antriebskonzept liefern wir das Beste aus zwei Technologien. Hydraulisch für die Schlagkraft, elektrisch für die präzise Steuerung der Geschwindigkeit und die Stößelsteuerung“, erklärt International Sales Manager Ferran Villanueva. „Aber der Kunde entscheidet, welche Art von Antrieb er haben möchte, je nach Produktionsbedar.“

Um nicht nur Lochformen, sondern auch Durchbrüche, Verformungen und Gewindebohrungen herzustellen, ist das Stanzen nach wie vor eine gängige Technologie für eine große Gruppe von Produkten, die zudem die geringsten Kosten und die höchste Qualität pro Loch aufweist. Die Euromac XT kann nicht nur all diese Aufgaben erfüllen, sondern tut dies auch mit Geschwindigkeit und Effizienz: Bis zu 1100 Hüben pro Minute bei einem Verbrauch von nur 3 KW. Entscheidend sind die Möglichkeiten, die das Werkzeugsystem bietet. Alle Euromac Stanzautomaten sind sowohl für Thick-Turret-Stanzwerkzeuge als auch für Euromac FMTE 4, 6 und 10 Multitool-Stanzwerkzeuge geeignet. Die Abstreiferkraft dieser Werkzeuge ist einstellbar, so dass sowohl dicke als auch dünne Bleche mit demselben Werkzeug gestanzt werden können, wie es in einer Mitteilung heißt.

Vorbereitet für die Automatisierung

Die XT-Serie ist mit automatischer Be- und Entladung und robotergestützter Entnahme von Stanzteile voll auf die Erweiterung vorbereitet. Euromac hat hierfür Komponenten entwickelt, die plug-and-play in die XT-Stanzmaschine eingesteckt werden können.

Mehr Effizienz im Presswerk

(ID:47540652)