Suchen

Personalie Steven Wyatt ist neuer IFR-Präsident

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Die International Federation of Robotics hat Steven Wyatt (ABB, Schweiz) zum neuen Präsidenten gewählt. Wyatt folgt auf Junji Tsuda (Yaskawa Electric Corporation). Milton Guerry (Schunk, USA) übernimmt von Wyatt das Amt des IFR-Vizepräsidenten.

Firma zum Thema

IFR-Präsidenten v.l. : Junji Tsuda, Steven Wyatt und Milton Guerry.
IFR-Präsidenten v.l. : Junji Tsuda, Steven Wyatt und Milton Guerry.
(Bild: International Federation of Robotics)

Der neue IFR-Präsident Steven Wyatt hat mehr als ein Jahrzehnt internationale Erfahrungen in der Automatisierungsbranche gesammelt. Derzeit ist er Global Head of Portfolio and Digital für ABBs Geschäftsbereich Robotics & Discrete Automation. Bevor er 2010 zu ABB kam, arbeitete der gebürtige Schotte weltweit in einer Reihe leitender Marketing- und Vertriebsfunktionen in der Kunststoffindustrie. „Als Stimme der Robotik-Industrie hat Junji Tsuda die Positionen unserer Mitglieder mit den wichtigsten Branchenthemen in vorbildlicher Art und Weise verständlich gemacht. Als neuer Präsident freue ich mich, seine erfolgreiche Arbeit fortzusetzen“, dankte Steven Wyatt dem scheidenden IFR-Präsidenten Junji Tsuda.

Der neue IFR-Vizepräsident Milton Guerry begann seine Karriere in der Automobilindustrie und arbeitete dort in verschiedenen Ingenieurs- und technischen Funktionen. Heute leitet er als Präsident das Team von Schunk USA. Guerry ist Mitglied im Board of Directors der Robotic Industries Association (RIA). Er kam im Jahr 2000 zu Schunk und war in verschiedenen Führungspositionen tätig, bevor er 2007 seine derzeitige Position als Präsident übernahm.

Seminartipp

Das Seminar Wirtschaftsfaktor Ergonomie: Sind Exoskelette die Lösung? zeigt, wie Ergonomie die Wirtschaftlichkeit verbessert und welche neuen Techniken und Trends die Industrie effektiv in der Praxis einsetzen kann. Themen sind unter anderem:

  • Gesundheitliche Auswirkungen unergonomischer Belastungen
  • Übertragung und Anwendung auf den Entwicklungs- und Produktionsprozess
  • Stellenwert unterstützender Techniken am Beispiel Exoskelette

Info & Anmeldung

(ID:46301423)