F&E- und Projektmanagement Studie zeigt erhebliche Optimierungspotenziale in Unternehmen

Redakteur: Jan Vollmuth

Marktflops verursachen vermeidbare Fehlinvestitionen und Entwicklungskosten. In der Wirtschaftskrise gerät so nicht nur das Unternehmensergebnis unter Druck, auch die richtige Ressourcenallokation für ein profitables Zukunftsgeschäft wird gefährdet.

Anbieter zum Thema

Doch wie können Effektivität und Effizienz im Forschungs- und Entwicklungsmanagement (F&E) sowie im kaufmännischen Projektmanagement kostenseitig optimiert werden? Die Antwort liefert eine aktuelle Studie der Münchner Unternehmensberatung Dr. Wieselhuber & Partner GmbH (W&P): Nur wenn Unternehmen ihr F&E- und Projektmanagement verzahnen und das Innovationsmanagement zur Chefsache gemacht wird, können sie adäquat auf den zunehmenden Innovationsdruck bei immer kürzer werdenden Produktlebenszyklen reagieren.

Die Studie zeigt auch, dass sowohl Konzerne als auch kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in diesem Bereich erhebliche Optimierungspotenziale ungenutzt lassen.

„In der momentanen wirtschaftlichen Situation kann sich niemand finanzielle Experimente leisten – völlig unabhängig von der Unternehmensgröße“, so Dr. Christoph Zernott, Geschäftsbereichsleiter Operations bei W&P und Initiator der Studie. „Die Effektivität in Projektselektion und -steuerung muss in Hinblick auf das Zukunftsgeschäft dringend verbessert werden – denn gerade die Bereiche Forschung und Entwicklung bleiben bei Optimierungsmaßnahmen oft außen vor.“

F&E- und kaufmännisches Projektmanagement verzahnen

Die Empfehlung des Experten: Eine straffe Projektorganisation mit perfektem Zusammenspiel zwischen Linien- und Projektorganisation sowie eine saubere Verzahnung von F&E- und kaufmännischem Projektmanagement sollten auf der Agenda für die weitere Unternehmensentwicklung ganz oben stehen.

Bei der Befragung von knapp 70 Unternehmen aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Automationstechnik und Automotive wurden kleine (26%) und mittelständische Unternehmen (48%) sowie Konzerne (26%) hinsichtlich ihres strategischen F&E Management und ihrer operativen Projektumsetzung befragt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:293184)