Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

28. Fachtagung Industrielle Bauteilreinigung

Teilereinigung verlangt Perfektion

| Redakteur: Stéphane Itasse

Die begleitende Ausstellung zur 28. Fachtagung Industrielle Bauteilreinigung bot die Gelegenheit für weitere Gespräche.
Die begleitende Ausstellung zur 28. Fachtagung Industrielle Bauteilreinigung bot die Gelegenheit für weitere Gespräche. (Bild: ZVO)

Insgesamt 116 Teilnehmer und 20 Aussteller fanden sich zu der 28. Fachtagung Industrielle Bauteilreinigung in Ulm ein, wie der Veranstalter Fairxperts mitteilt.

Lag der Fokus in der Vergangenheit vermehrt auf der Prüfung der Bauteilsauberkeit, konzentrieren sich der Fachverband Industrielle Teilereinigung (FIT) und die Veranstaltung zunehmend auf das Beherrschen des Gesamtprozesses.

Am ersten Veranstaltungstag berichtete unter anderem Franziska Link, SEW Eurodrive GmbH & Co. KG, über die Optimierung des Reinigungsprozesses in der Getriebefertigung. Ein Serienversuch ergab, dass das System Kühlschmiermittel-Anlagentechnik-Reinigungsmedium maßgeblich für die Prozessfähigkeit verantwortlich ist. Zur Erhöhung von Badstandzeit und Anlagenverfügbarkeit werden Versuche mit einer Ultrafiltrationsanlage durchgeführt und die Auswirkungen auf den Prozess bewertet.

Stefan Schaal, neuer technischer Geschäftsführer von Mafac, stellte mit der Mafac-Vektorkinematik eine neue Art bewegten Reinigens vor: Im Gegensatz zu einem starren oder auch rotierenden Düsenrohr erreicht das rotierende und schwenkende Düsenrohr der Vektorkinematik allein durch die Bewegung eine um 60 % höhere Beaufschlagung von Bauteilen, Sacklöchern, Hinterschneidungen und Spritzschatten.

So reinigen Sie Bauteile nachhaltig und effizient

Castrol Techniclean XBC Reiniger überzeugt Unternehmen

So reinigen Sie Bauteile nachhaltig und effizient

Metallbearbeitende Betriebe investieren hohen Aufwand in die Bauteilereinigung. Oftmals sind diese Reinigungsprozesse kostenintensiv und belasten das Umweltprofil der Unternehmen. Es gibt aber auch nachhaltige und kosteneffiziente Lösungen. weiter...

Um die Prozesskomponente Mechanische Partikelfiltration von Reinigungsbädern ging es im Vortrag von Stefan Barwig, Filtertechnik Jäger GmbH. High-Flow-Filterelemente mit großer Filterfläche helfen dabei, Filtrationsprozesse wirtschaftlich und effizient zu gestalten. Denn trotz des höheren Preises im Vergleich zu konventionellen Filterbeuteln, führt ihr Einsatz insgesamt zu einer Kosteneinsparung. Mit der Cora-Pleat beispielsweise, die seit 2,5 Jahren marktfähig für die Reinigungstechnik ist, lässt sich die Standzeit versechs- beziehungsweise verzehnfachen, wie es in der Pressemitteilung zur Fachtagung heißt.

Den Abschluss bildete Christoph Tammer vom Fraunhofer-IGCV, der den technisch-wissenschaftlichen Ansatz des neu angelaufenen Projekts „Ultra-Rein“ beschrieb. Das Projekt sieht vor, mithilfe eines intelligenten Multisensorsystems zur Überwachung der Ultraschallwirkungskette ein neues Niveau der Datenerfassung zu erreichen und damit den Weg von der erfahrungsbasierten zur adaptierten Reinigung zu beschreiten.

Veranstaltungstipp: Qualität und Effizienz – Automation in der Teilereinigung

MM Daily Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Der zweite Veranstaltungstag widmete sich Systemen für die Bauteilreinigung der Zukunft. Den Auftakt machte Magnus Irion, Ecoclean GmbH, der die Digitalisierung einer Reinigungsanlage vorstellte. Die Ecoclean Care-Connect bietet einen Ansatz auf diesem Weg zum selbstregelnden Reinigungsprozess.

Ebenfalls um die Digitalisierung von Reinigungsprozessen, jedoch bei der Trockenreinigung, ging es im Vortrag von Dr. Günther Schmauz, ACP Systems GmbH. Er stellte für die digitale Transformation den CO2-Schneestrahlreinigungsprozess Quattroclean vor. Die Güte des Schneestrahls wird überwacht und lässt sich in einen digitalen Wert übertragen, der dem einzelnen Bauteil zugeordnet und beispielsweise dort in einen 2D-Data-Matrix-Code hinterlegt werden kann.

Im Anschluss an die Fachvorträge wurde am runden Tisch erörtert, wo die Reise für die Bauteilreinigung hingeht. In drei fachspezifischen Gesprächsrunden diskutierten dazu Referenten, teilnehmende Anbieter und Anwender Aspekte der Bereiche Chemie & Verfahren, Anlagentechnik sowie Messen, Prüfen & Steuern. Gestalter der Rundtischgespräche waren die jeweiligen FIT-Fachausschüsse, die mit einem Impulsvortrag die Runden eröffneten und anschließend zur Diskussion einluden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45890080 / Oberflächentechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen