Sicher im Sattel Thyssenkrupp-Chefin Merz darf weitermachen

Quelle: dpa

Anbieter zum Thema

Thyssenkrupp-Vorstandsvorsitzende Martina Merz hat überzeugt! Sie darf den Stahl- und Industriekonzern weitere fünf Jahre leiten.

Martina Merz, CEO von Thyssenkrupp, meistert ihren Job offensichtlich so überzeugend gut, dass sie weitere fünf Jahre im „Amt“ bleibt. Sie führt das Zepter des Stahlriesen nun bis mindestens 2028.
Martina Merz, CEO von Thyssenkrupp, meistert ihren Job offensichtlich so überzeugend gut, dass sie weitere fünf Jahre im „Amt“ bleibt. Sie führt das Zepter des Stahlriesen nun bis mindestens 2028.
(Bild: dpa )

Wie Thyssenkrupp in Essen mitteilte, hat der Aufsichtsrat Ende letzte Woche die Verlängerung des bestehenden Vertrages von Martina Merz für den Zeitraum April 2023 bis Ende März 2028 beschlossen. Stellvertretend für den gesamten Aufsichtsrat dankte der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Siegfried Russwurm, Frau Merz dafür, dass sie entschlossen den Umbau von Thyssenkrupp angeht. Die gelernte Maschinenbauingenieurin leitet den für seine Stahlexpertise bekannten Konzern seit Oktober 2019.

(ID:48361540)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung