Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Lean and Green Efficiency Award

Umweltschutz und Lean Management aus einem Guss

| Autor / Redakteur: Claudia Otto / Claudia Otto

Das Ergebnis der 5S-Arbeitsplatzgestaltung: Alles an seinem Platz und jederzeit verfügbar.
Das Ergebnis der 5S-Arbeitsplatzgestaltung: Alles an seinem Platz und jederzeit verfügbar. (Bild: Schreiner Group)

Einer der Preisträger des Lean & Green Efficiency Award 2013 ist die Schreiner Group. Dabei handelt es sich um einen Spezialisten für Funktionsetiketten und -bauteile mit Sitz in Oberschleißheim bei München. Das Unternehmen wird vor allem für sein herausragendes Umwelt- und Ressourcenmanagement ausgezeichnet.

Bei der Schreiner Group sind Lean Management und Umweltschutz systemrelevante Unternehmensstrategien, die sich als Handlungsfelder ideal ergänzen. Ein schlankes Unternehmen führt zu einem minimierten Einsatz von Ressourcen, erfolgreicher Umweltschutz verlangt effiziente Entwicklungs- und Produktionsprozesse. Erfolgreich werden beide Strategien nur mit dem bedingungslosen Willen der Unternehmensleitung, diese Strategien konsequent zu verfolgen. Dem war sich das Unternehmen von Anfang an bewusst.

Große Herausforderungen erforderten Veränderungen

2007 gab der heutige geschäftsführende Gesellschafter Roland Schreiner den Startschuss, Lean Management in der Schreiner Group einzuführen, und läutete damit einen grundlegenden Veränderungsprozess im Unternehmen ein. Die Ausgangsbedingungen waren alles andere als einfach, stellten sich dem Unternehmen doch umfassende Herausforderungen und Aufgaben. Immer mehr Funktionen und Technologien wurden in die Etiketten integriert, was zu einer starken Zunahme an Produkten und Lösungen führte. Durch Diversifikation nahm die Anzahl weiter zu. Daraus entstand eine ungeheure Komplexität für die Entwicklung und Produktion, für die Lagerhaltung und für den Versand.

Gleichzeitig verlangten die Kunden eine deutliche Reduktion der Lieferzeiten, eine Null-Fehler-Quote bei immer günstigeren Preisen sowie die Sicherstellung von anspruchsvollen Umweltschutzauflagen. Außerdem stieg durch die Globalisierung der Konkurrenzdruck und verlangte vom Unternehmen eine viel schnellere Entwicklung und Vermarktung von Neuprodukten.

Lean Management wurde zum Hoffnungsträger

Mit der Einführung von Lean Management verband sich die Hoffnung, viele dieser Herausforderungen meistern zu können. Aber es war schnell klar, dass hier Schritt für Schritt vorzugehen ist. Als erstes Ziel wurde die Entwicklung von Kennzahlen definiert, um Arbeitsabläufe und Prozessschritte messbar und visualisierbar zu machen. Die Kennzahlen konnten vor allem zur Optimierung genutzt werden.

Ergänzendes zum Thema
 
Veranstaltungshinweis
 
Umweltziele der Schreiner Group für 2013:

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42311746 / Management & IT)

Themen-Newsletter Management & IT abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen