Suchen

Jongen Vollhartmetall-Schruppfräser mit Kühlkanälen

| Redakteur: Rüdiger Kroh

Mit den Vollhartmetall-Schruppfräsern VHM 48W und VHM 49W ergänzt Jongen sein Sortiment um ein Werkzeug für schwerzerspanbare Materialien.

Firmen zum Thema

Günter Hofmann, Mitglied der Jongen-Geschäftsführung, erwartet schon für dieses Jahr gute Geschäfte mit den neuen Vollhartmetall-Schruppfräsern. Bild: Kroh
Günter Hofmann, Mitglied der Jongen-Geschäftsführung, erwartet schon für dieses Jahr gute Geschäfte mit den neuen Vollhartmetall-Schruppfräsern. Bild: Kroh
( Archiv: Vogel Business Media )

„Die Fräser haben eine positive Geometrie mit einem Winkel von 30° und eignen sich vor allem für Edelstähle“, erklärt Günter Hofmann, Leiter Entwicklung und Konstruktion und Mitglied der Geschäftsführung der Jongen Werkzeugtechnik GmbH & Co. KG, auf der Metav 2010.

Das besondere Merkmal der Werkzeuge sind die integrierten Kühlkanäle, die für eine optimale Kühlung der Schneide sorgen und den Späneabfluss unterstützen. „Dadurch werden hohe Standwege erreicht“, betont Hofmann.

Die Schruppfräser sind in unterschiedlichen Durchmessern von 4 bis 20 mm, mit 3 bis 5 Zähnen und die je nach Durchmesser mit variablen Spiralnutwinkeln verfügbar. So ist eine optimale Anpassung an unterschiedliche Bearbeitungen und Materialien möglich. Noch mehr Flexibilität wird laut Hersteller durch die unterschiedlichen Längen gewährleistet (Typ VHM 48W als kurze Version mit einer Nutzlänge bis 40 mm und Typ VHM 49W als längere Version mit einer Nutzlänge bis 53 mm).

Jongen Werkzeugtechnik GmbH & Co. KG auf der Metav 2010: Halle 9, Stand B28

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 337859)