Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Werkzeuge

Walter bleibt weiter Vorzugslieferant von Bosch

| Redakteur: Jürgen Schreier

Hubert Auer (l.) und Herbert Schmidt (beide Walter) erhalten von Giari Fiorucci (Mitte) die Urkunde „Vorzugslieferant der Robert Bosch GmbH“.
Hubert Auer (l.) und Herbert Schmidt (beide Walter) erhalten von Giari Fiorucci (Mitte) die Urkunde „Vorzugslieferant der Robert Bosch GmbH“. (Bild: Walter)

Walter gehört weiterhin zum Kreis der Vorzugslieferanten der Robert Bosch GmbH. Der Konzern vertraut damit nicht nur auf die Qualität der Werkzeuge und die Liefertreue des Tübinger Werkzeugherstellers, sondern auch auf die Prozesskompetenz der Walter-Technologen.

Mehr als 50 Bosch-Standorte in 17 Ländern stehen auf der Kundenliste von Walter. Die Lieferpalette reicht von Wendeplatten-Werkzeugen über Round-Tools bis hin zu Sonderwerkzeugen mit speziellen Beschichtungen. Mit diesen fertigt Bosch unter anderem Einspritzsysteme, Hydraulik- und Bremskomponenten. „Dass wir gute Werkzeuge haben, wird von einem Unternehmen, dass sich engineering competence auf die Fahne schreibt, erwartet“, so Key-Account-Manager Hubert Auer. „Womit wir es aber wieder geschafft haben, Vorzugslieferant zu werden, ist unser Fokus auf die Optimierung der Zerspanungsprozesse bei Bosch.“

Walter ist frühzeitig in Optimierungsprojekte eingebunden

Dahinter steht der Ansatz, das Walter stets gemeinsam mit den Technologen seiner Kunden Neuerungen umsetzt, also frühzeitig in Optimierungsprojekte eingebunden wird, um die passenden Standardlösungen auszuwählen und zu testen oder die nötigen Sonderwerkzeuge und -beschichtungen zu entwickeln. „Bosch zählt zu den weltweit größten Automobilzulieferern und erwartet von uns als Vorzugslieferant einen klar messbaren Beitrag zur Kostenreduktion in den Fertigungsprozessen. Nur wenn wir das nachweisen können, werden wir auch im kommenden Jahr wieder Vorzugslieferant werden“, ist sich Hubert Auer sicher.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42380318 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen