Schweißvorbereitung Weltpremiere! Laserschneiden erzeugt gleichzeitig Fasen am Bauteil

Redakteur: Peter Königsreuther

Einzigartig! Die neue Funktion „Edgeline Bevel“ von Trumpf erzeugt beim Laserschneiden automatisch Fasen an den Bauteilen, um sie zeitsparend für das Schweißen vorzubereiten.

(Bild: Trumpf)

Mit „Edgeline Bevel“ hat Trumpf auf der letzten Blechexpo erstmals eine Lösung präsentiert, die Bauteile bereits beim Laserschneiden automatisch fürs Schweißen vorbereitet, wie es heißt. Das bringt den Vorteil, dass auch Trumpf-Standard-Laserschneidmaschinen nun schräge Schnittkanten an den Konturen der Bauteile herstellen können. Bisher mussten bekanntlich die Mitarbeiter im Unternehmen die Fasen in einem zusätzlichen Arbeitsschritt mit einer Fräsmaschine, einer Schleifmaschine oder einem Winkelschleifer manuell an das Bauteil anarbeiten. Die Mühe und Zeitverschwendung kann man sich jetzt sparen, verspricht Trumpf.

Fasen können auch an Innenkonturen automatisch erzeugt werden

Bisher konnten nur technologisch aufwendigere Maschinen, die mit einem speziellen 3D-Schneidkopf ausgestattet sind, Fasen automatisch erzeugen, merkt Trumpf an. Jedoch hätten vor allem kleinere Unternehmen nur selten solche Maschinen in ihren Hallen stehen, denn diese Anlagen gehen ins Geld. Mit „Edgeline Bevel“ lassen sich Fasen übrigens auch an den Innenkonturen eines Bauteils anbringen, die ein Mitarbeiter mit einem Winkelschleifer niemals erreichen kann. Trumpf trägt damit als Anbieter für die gesamte „Prozesskette Blech“ dazu bei, die Produktion bei den Anwendern noch effizienter zu machen.

Bildergalerie

Es lohnt sich auch, wenn man nicht täglich fasen oder senken muss

Die neue Funktion erzeugt außer Fasen aber auch automatisch Senkungen an Bohrungen, die spätere Verschraubungen erleichtern, betont Trumpf. Noch ein nachgelagerter Prozess, den man sich nun schenken kann. Die innovative Technik eigne sich für alle Unternehmen aus der Blechfertigung, die Fügeprozesse ausführen oder Senkungen für Schraubverbindungen benötigten. Aufgrund der schnellen und einfachen Programmierung eigne sich die Funktion auch für Unternehmen, die nur gelegentlich Bauteile mit Fasen und Senkungen herstellen müssten. Im Rahmen der Blechexpo 2021 hat Trumpf das Verfahren für seine Standardmaschinen der Serien Trulaser 3000 fiber und Trulaser 5000 fiber für den Markt gestartet, heißt es weiter. Ab Frühjahr 2022 können Anwender, die bereits eine Trumpf-Laserschneidmaschine der jüngsten Generation besitzen, diese mit Edgeline Bevel nachrüsten.

(ID:47776546)