Suchen

Siemens Werkzeugmaschinen-Retrofit erhöht Produktivität, Bedienkomfort und Sicherheit

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Mit dem Serviceangebot PCU Retrofit for Sinumerik 840D modernisiert Siemens Werkzeugmaschinen mit Sinumerik-840D-pl-Steuerung als eine Alternative zu einem Neukauf. Dies ist zuweilen kostengünstiger als die Investition in eine neue Maschine.

Firma zum Thema

Mit dem Serviceangebot PCU Retrofit for Sinumerik 840D will Siemens eine Alternaive zu einem Werkzeugmaschinen-Neukauf anbieten.
Mit dem Serviceangebot PCU Retrofit for Sinumerik 840D will Siemens eine Alternaive zu einem Werkzeugmaschinen-Neukauf anbieten.
(Bild: www.siemens.com/press)

Beim Retrofit wird die PCU(Panel-Control-Unit)-basierte Steuerung von Siemens auf den aktuellen Stand gebracht und veraltete Hard- und Software ersetzt. Die Anwender können so von einer langfristigen Ersatzteilverfügbarkeit sowie einer höheren IT-Sicherheit durch Einsatz des aktuellen Betriebssystems profitieren.

Die neueste HMI(Human-Machine-Interface)-Advanced-Software biete zudem erweiterte Funktionen sowie einen höheren Komfort beim Bedienen und Beobachten. Außerdem lasse sich die Leistung deutlich steigern.

Beim Retrofit werden die vorhandenen Hard- und Softwarekomponenten Sinumerik PCU50 und MMC103 ausgetauscht und durch einen Industrie-PC Simatic IPC 427D mit Windows 10 und eine aktuelle HMI-Advanced-Bediensoftware ersetzt.

Vor dem Retrofit wird die Werkzeugmaschine beim Kunden analysiert. Danach werden Maschinenparameter und Applikationen mit den neuen Komponenten im Labor getestet.

(ID:45494384)