Windenergie Windanlagenbauer Siemens Gamesa will Tausende Stellen streichen

Quelle: dpa

Anbieter zum Thema

Im Zuge seines Umbauprogramms plant der angeschlagene Windanlagenbauer Siemens Gamesa einen kräftigen Stellenabbau.

Das wirtschaftlich gebeutelte Windkraftunternehmen Siemens Gamesa denkt darüber nach, in Europa fast 3.000 Stellen zu streichen. Gleichzeitig plant die Konzerspitze eine existenzsichernde Umstrukturierung.
Das wirtschaftlich gebeutelte Windkraftunternehmen Siemens Gamesa denkt darüber nach, in Europa fast 3.000 Stellen zu streichen. Gleichzeitig plant die Konzerspitze eine existenzsichernde Umstrukturierung.
(Bild: Siemens Gamesa)

Bis spätestens zum Geschäftsjahr 2025 will Siemens Gamesa demnach weltweit 2.900 Arbeitsplätze abbauen, teilte die Tochter des Energietechnikkonzerns Siemens Energy Ende letzter Woche mit. Ein Großteil soll etwa mit 800 Stellen in Dänemark wegfallen. In Spanien sind 475 Arbeitsplätze betroffen und in Deutschland 300. Das Unternehmen werde aber mit den Arbeitnehmervertretern zusammenarbeiten, um bei diesem Vorhaben bevorzugt die natürliche Fluktuation oder interne Versetzungen zu fokussieren.

Siemens Gamesa ächzt derweil unter hohen Kosten, Materialengpässen und Problemen mit seinen Landturbinen. Das Unternehmen erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2021/22 (per Ende September) deshalb Verluste. Dabei hatte der Konzern bereits mehrfach seine Prognose senken müssen.

Siemens Energy will schwächelnde Tochter übernehmen

Um die Profitabilität zu stabilisieren und mittelfristig zu verbessern, will Konzernchef Jochen Eickholt das Unternehmen nun neu aufstellen. So sollen etwa die verschiedenen Strukturen und das technische Know-how vereinheitlicht werden. Geplant ist künftig nur noch ein Entwicklungsteam über alle Plattformen hinweg. Das Gleiche gelte für die Produktion. Zusätzlich hatte Gamesa angekündigt, die Kapazitäten überprüfen zu wollen. Eickholt erhofft sich dadurch einfachere und schlankere Abläufe zu schaffen. Mehrheitseigner Siemens Energy außerdem hat angekündigt, die schwächelnde Tochter vollständig zu übernehmen.

(ID:48630396)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung