Intec/Z connect 2021 Zwei Tage digitaler Austausch

Redakteur: Dorothee Quitter

Dieses Jahr fand die Intec/Z rein virtuell statt. Rund 2000 registrierte Teilnehmer informierten sich über neue Entwicklungen aus der Metallbearbeitungs- und Zulieferindustrie und erweiterten ihr Netzwerk.

Firmen zum Thema

Das Digitale Event Intec/Z connect 2021 umfasste einen Online-Kongress zu aktuellen Branchenthemen, eine Expo mit interaktiven Produktpräsentationen und eine Networking-Plattform.
Das Digitale Event Intec/Z connect 2021 umfasste einen Online-Kongress zu aktuellen Branchenthemen, eine Expo mit interaktiven Produktpräsentationen und eine Networking-Plattform.
(Bild: Leipziger Messe / Tobias Stoffels)

Das Digitale Event umfasste einen Online-Kongress, eine Expo mit interaktiven Produktpräsentationen und eine Networking-Plattform. Der Messeveranstalter, die Leipziger Messe, zeigte sich zufrieden:

Das große Interesse aus der Branche und die sehr gute Teilnehmerzahl bestätigen, dass unser zweitägiges digitales Event in diesen Zeiten genau das richtige Veranstaltungsformat war.

Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe

Auch die Teilnehmer der virtuellen Veranstaltung zogen ein positives Fazit: In der offiziellen Befragung lobten neun von zehn Befragten die hohe Qualität der Fachforen. Zudem gaben neun von zehn Befragten an, dass sie mit der virtuellen Expo der Intec/Z connect 2021 zufrieden waren.

Im Online-Kongress gaben in rund 60 Vorträgen renommierte Experten ihr Wissen zu den Topthemen der Branche an das Fachpublikum weiter. Nach der Eröffnungsveranstaltung folgten sehr gut besuchte Impulsvorträge, in denen die Teilnehmer wichtige Informationen zu den großen Herausforderungen an die Industrie – unter anderem zur Produktion von morgen und zur Transformation der Zulieferindustrie – aus erster Hand von Brancheninsidern erhielten. Auch die Foren „Trends in der Fertigungstechnik und Zulieferindustrie“ sowie „Additiv + Hybrid – Fertigung im Wandel“ wurden gut angenommen.

Im virtuellen Ausstellungsbereich Expo, ließen sich die Teilnehmer von den aktuellen Entwicklungen der 53 Aussteller inspirieren. Die ausstellenden Firmen, zu denen unter anderem international agierende Hersteller aus dem Werkzeugmaschinenbau, Anbieter von Präzisionswerkzeugen, Spezialisten für Automatisierungslösungen und Zulieferer für die Industrie zählten, boten in mehr als 100 Aussteller-Livepräsentationen einen interaktiven Einblick in Echtzeit.

Die digitale Networking-Plattform nutzten 768 Personen um neue Geschäftskontakte zu knüpfen.

Wer sich im Nachgang des Events die aufgezeichneten Vorträge aus dem Kongressprogramm anschauen oder in den virtuellen Ausstellerpräsentationen recherchieren möchte, hat dazu noch bis zum 31. März Gelegenheit.

(ID:47264770)