Suchen

Hände frei für die Arbeit

Augmented-Reality-Headsets für Outdoor

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Die US-amerikanische Real Wear Inc. präsentiert am Stand robuste Augmented-Reality-Headsets mit Freisprechfunktion, die für die Arbeit draußen gemacht sind.

Firmen zum Thema

Aaron Cohen, Head of Communications bei Real Ware, demonstriert die Real Wear HMT-1 am Stand.
Aaron Cohen, Head of Communications bei Real Ware, demonstriert die Real Wear HMT-1 am Stand.
(Bild: Finus/VCG)

„Egal ob es -20°C oder +40°C sind – das HMT-1 ist für den Einsatz draußen. Das Augmented-Reality-Headset ist ein sprachgesteuertes und freihändig bedienbares Android-Tablet, das mit einem Mikrodisplay ausgestattet ist, das dem Benutzer den Eindruck vermittelt, einen 7 Zoll großen Bildschirm in Armlänge vor sich zu haben“, erklärt Aaron Cohen, Head of Communications von Real Wear im Gespräch mit MM Daily. „Wenn ich ein Maintenance-Mitarbeiter draußen auf einer Offshore-Anlage wäre und gerade ein Problem lösen müsste, könnte sich ein Kollege vom Schreibtisch aus dazu schalten. Wir können miteinander sprechen und dank Kamera sieht er, was ich sehe, und kann mich unterstützen.“ Das auf dem Kopf getragene Android-Tablet ermöglicht es Außendienstmitarbeitern in stark eingeschränkten ATEX-Zonen der Zone 1 C1/D ein Endgerät zu verwenden.

Neue Ära der Informationstechnik

In diesen Tagen wurde bekannt, dass auch Shell sich für diese Technik aus dem Hause Real Wear entschieden hat. „Eine neue Ära der Informationstechnik ist angebrochen. So wie Laptops und Mobiltelefone für den Innendienst Standard sind, werden Sprachsteuerung und Augmented Reality durch Wearables für Außendienstmitarbeiter in unserer Branche zum Alltag und steigern somit ihre Sicherheit und Produktivität“, so Michael Kaldenbach, Leiter von Shell Digital Realities.

Real Wear auf der Hannover Messe: Halle 6, Stand A19

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45840956)