Suchen

Covestro Auto-Cockpit wird zur Enterprise-Brücke – Das Fühlen elektronischer Anzeigen kommt

| Redakteur: Peter Königsreuther

Covestro hat ein breitgefächertes Folienprogramm für den Autointerior entwickelt. Im Mittelpunkt stehen Displays und Bedienblenden, die durch kratzfeste, blendfreie Folien geschützt sind – aber nicht nur das: „Fliegende Symbole“ und fühlbare Anzeigen gehören auch dazu.

Firmen zum Thema

Interior-Trends im Automobil bedienen: Covestro hat einen Display- und Oberflächendemonstrator konstruiert, um die verschiedenen Aspekte aktueller Folienentwicklungen für den Autoinnenraum zu erläutern. Der Demonstrator wird auf der „Folien + Fahrzeug“-Tagung 2017 in Bad Kissingen sowie dem VDI-Kongress „Kunststoffe im Automobilbau“ in Mannheim ausgestellt.
Interior-Trends im Automobil bedienen: Covestro hat einen Display- und Oberflächendemonstrator konstruiert, um die verschiedenen Aspekte aktueller Folienentwicklungen für den Autoinnenraum zu erläutern. Der Demonstrator wird auf der „Folien + Fahrzeug“-Tagung 2017 in Bad Kissingen sowie dem VDI-Kongress „Kunststoffe im Automobilbau“ in Mannheim ausgestellt.
(Bild: Covestro)

Durch den Einsatz der oben geschilderten Ideen, werden neue Lichteffekte und die Integration von Funktionen in die Instrumententafel möglich, wie Covestro erklärt. Sie seien Teil eines neuen Konzepts für das Fahrzeuginterieur, das auch Trends, wie die zunehmende Vernetzung und Individualisierung, Elektromobilität und autonomes Fahren berücksichtige. Viele der Folienlösungen entstanden, wie es weiter heißt, in enger Zusammenarbeit mit Partnern aus verschiedenen Bereichen der Prozesskette: Folienweiterverarbeitung durch Bedrucken, Verformung und Hinterspritzen sowie Oberflächen-Galvanisierung, Werkzeugbau und Elektronikintegration.

Kaum Grenzen im Design

Die Folien könnten matt oder hochglänzend sein, mit definiert eingestellten optischen Eigenschaften – auch mit Antiglare-Effekt (reflexionsmindernd). Aktuelles Top-Thema ist laut Covestro aber die nahtlose Integration von Displays in die großflächige, dreidimensional geformte Oberfläche von Instrumententafeln und Mittelkonsolen. „Dies kommt dem Konsumentenwunsch entgegen, der eine wertige Anmutung und eine Wohlfühlatmosphäre im Interior schätzt“, sagt Dirk Pophusen, Folienfachmann bei Covestro und Vorsitzender des Fachbeirats der „Folien + Fahrzeug“-Tagung am 8. und 9. Februar 2017 in Bad Kissingen folien + fahrzeug.

Bildergalerie

(ID:44465390)