Suchen

Power to X Batterien für die Energiewende

Redakteur: Gary Huck

Die Synthese von Wasserstoff mit erneuerbaren Energien gewinnt weltweit an Bedeutung. Die BASF-Tochter New Business nutzt die Gelegenheit und liefert dafür Batterien nach Südkorea.

Firmen zum Thema

An der Sangmyung Windfarm in Südkorea sind Natrium-Schwefel-Batterien als Zwischenspeicher bereits im Einsatz.
An der Sangmyung Windfarm in Südkorea sind Natrium-Schwefel-Batterien als Zwischenspeicher bereits im Einsatz.
(Bild: BASF)

BASF New Business (BNB) und der südkoreanische Power-to-Gas-(P2G-)Experte G-Philios haben eine Absichtserklärung für eine Kooperation unterzeichnet. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit soll die BASF Tochter bis 2022 Natrium-Schwefel-Batterien mit einer Energiemenge von 19,2 MWh liefern.

Die Batterien werden als Zwischenspeicher in P2G-Anlagen eingesetzt. Da erneuerbare Energien nicht immer konstant Strom erzeugen, wird eine Batterie genutzt, um die Energieversorgung dauerhaft sicher zu stellen. Um die Speicher auch einsetzen zu können, haben die Südkoreaner spezielle Umrichtersysteme entwickelt, die Leistungen von 200 bis 800 kW ausgeben können. G-Philios will die Power-to-Gas-Technologie sowohl in seinem Heimatland als auch weltweit voranbringen.

(ID:46858268)