Transportsysteme für unterschiedliche Gewichtsklassen Dahinter steckt System

Krups bietet mit dem Logomat-System eine komplette Familie an Transportsystemen für unterschiedliche Gewichtsklassen an.

Firmen zum Thema

Komponenten des Logomat-Transportsystems.
Komponenten des Logomat-Transportsystems.
(Bild: Krups)

In Montage- und Prüflinien werden oft Werkstückträger-Transportsysteme zwischen den Arbeitsplätzen eingesetzt. Dabei konzentriert sich der Anwender auf den geraden Förderer. Doch bei den weiteren Anforderungen wird auf externe Komponenten wie Stopper oder aufwendige Eigenkonstruktionen wie Positionier- und Hubeinrichtungen zurückgegriffen. Hier soll das Logomat-System von Krups weiterhelfen.

Basis ist jeweils ein standardisierter Werkstückträger, auf den alle weiteren Systemkomponenten abgestimmt sind. Dazu gehören 90-Grad-Umlenkungen, Weichen, Einmündungen, Drehmodule, Quershuttle und Kreuzungen für den horizontalen Richtungswechsel sowie Elevatoren für den vertikalen Wechsel auf unterschiedliche Transportebenen. Treppen, ein nach oben klappbares Liftgate oder drehbares Swinggate stehen als Übergang oder Durchgang innerhalb der Transportstrecke bereit. Über Andockwagen können Werkstückträger in oder aus dem Transportsystem geschleust werden.

Auch Stopper zum Anhalten und Vereinzeln der Werkstückträger sowie Positioniereinheiten mit und ohne Hub zum Positionieren sowie Hub-Dreh-Einheiten zum Drehen von Werkstückträgern gehören zum System. Für die Anlagenplanung bietet der Hersteller dem Anwender einfache CAD-Bausteine oder eine komplette Planung an. Auch maßgeschneiderte Wartungsverträge bietet dasUnternehmen an.

Matthias Krups auf der Motek 2017: Halle 4, Stand 4103

(ID:44920661)