Blechexpo 2021 Das kann die neueste Version von Stampack-Xpress

Redakteur: Peter Königsreuther

Die praxisgerechte Umformsimulation von Blechteilen wird mit der Software Xpress 2021.1 von Stampack noch effizienter, heißt es. In Halle 6 können sich alle Interessierten davon überzeugen.

Firmen zum Thema

Umformen in der Simulation! Wie das geht, präsentiert der Blechexpo-Aussteller Stampack mit der neuesten Version seiner Software Xpress 2021.1 in Halle 6 in Stuttgart. Unter anderem liefert das System jetzt deutlich schneller Ergebnisse, heißt es.
Umformen in der Simulation! Wie das geht, präsentiert der Blechexpo-Aussteller Stampack mit der neuesten Version seiner Software Xpress 2021.1 in Halle 6 in Stuttgart. Unter anderem liefert das System jetzt deutlich schneller Ergebnisse, heißt es.
(Bild: S. Denz / Stampack)

Die Stampack GmbH präsentiert auf der Blechexpo die neue Version 2021.1 seiner digitalen Möglichkeit zur Metallumformungssimulation names Stampack Xpress. Wie es heißt, wurde bei ihr etwa die Rechengeschwindigkeit mit Blick auf das sogenannte Ziehsicken-Ersatzmodell um 40 Prozent gesteigert. Neu ist die Funktion Toleranzcheck, die es erlaubt, die Sollgeometrie mit der Simulation direkt zu vergleichen. Das Simulationsergebnis und das Nominalteil können dabei mit der Best-Fit-Methode positioniert werden. Das Software-Realease Stampack 2021.1 berücksichtigt jetzt auch den Bruchanteil an der Schneidkante von Stanzteilen sowie unterschiedliche Wandstärken in der Platine, was beispielsweise die Umformsimulation von elektronischen Kontakten exakter macht. Und Stampack hat mit der LS Dyna auch noch eine neue Schnittstelle geschaffen, mit der Simulationsergebnisse aus Crash-Versuchen, wie sie im Automobilbau nicht wegzudenken sind, übertragen werden können.

Simulationssoftware kompensiert Expertenschwund

Ein wesentlicher Aspekt, der darüber hinaus für den Einsatz von Stampack spriche, sei die Tatsache, dass viele erfahrene Konstrukteure in Rente gingen, was neue Fachkräfte verlange. Diese seien zwar gut ausgebildet und in der Regel hochmotiviert, doch fehle ihnen natürlich die Erfahrung. Stampacks Software soll nun den Lernprozess deutlich beschleunigen helfen. Selbstgemachte Fehler und das Erkennen derselben sind dazu ein wichtiger Baustein, heißt es weiter. Falsch aufgesetzte Umformprozesse sind aber nur dann teuer, wenn sie zu spät entdeckt werden. Stampack Xpress erkennt Probleme deshalb frühzeitig, sichert die Prozesse bis hin zur Herstellbarkeit ab und reduziert so die Anzahl teurer Test- und Optimierungsschleifen erheblich, wie es weiter heißt. Der Einsatz moderner Simulationstechnik sei aber auch in handwerklich geprägten Betrieben des europäischen Werkzeugbaus eine Voraussetzung für Aufträge. Deshalb, plädiert Stampack, darf die Simulation keinesfalls ein Privileg für Großbetriebe und Automobilhersteller sein.

Bildergalerie

Blick aufs Blechvolumen spart Änderungsschleifen

Und schließlich hat Blech immer eine Materialdicke. Weswegen die Simulation der neutralen Faser alleine reicht nicht ausreiche, um einen Umformprozess exakt abzubilden. Im Gegensatz zu vielen Marktbegleitern biete Stampack aber die Möglichkeit, Umformprozesse sowohl im Schalen- als auch genauer mit dem eigenen Volumensolver zu simulieren. Sie kann nach Aussage von Anwendern bestehende Probleme so gut wie 1:1 aufdecken. Das schätzten bereits über 50 Werkzeugbauer und Konstruktionsbüros in Deutschland, die Xpress vertrauten. Dazu zählen die Alzner Automotive GmbH und der Fütterer Werkzeugbau. Ein Fütterer-Mitarbeiter betont, dass der Software-Einsatz mindestens zwei Änderungsschleifen obsolet macht.

Stampack auf der Blechexpo 2021: Halle 6, Stand 6210

(ID:47623144)