Suchen

Schweißtechnik

Das sagen Experten zur Messe Schweißen und Schneiden 2009

Seite: 4/5

Firmen zum Thema

Wolfgang Lattner, Leiter Sparte Schweißtechnik, Fronius International GmbH

Die aktuelle wirtschaftliche Situation geht natürlich auch an Fronius nicht spurlos vorüber. Seit kurzer Zeit ist der Vertrieb in fünf Welt-Regionen eingeteilt. Die Ausprägungen sind hier sehr unterschiedlich: Äußerst positiv unterwegs ist Südamerika, auch in Asien und im Mittleren Osten sind die Rahmenbedingungen und Ergebnisse sehr zufrieden stellend, während die restlichen Regionen teilweise mit dramatischen Einbußen konfrontiert sind: Von Finanzierungsschwierigkeiten im Osten bis zu Projektstillständen im Westen, spiegelt sich hier die gesamte Bandbreite wieder.

Die Erwartungen an die Messe Schweißen und Schneiden sind sehr hoch, da Fronius mit mehreren nachhaltigen Innovationen aufwarten kann. Fronius wird diese Imagemesse nutzen, um seine Position als Technologieführer zu bestätigen und auszubauen. Außerdem sollen die neuen Produkte eine optimale Ausganglage für 2010 schaffen.

Bildergalerie

In Essen werden wir auf dem neu konzipierten Messestand (Halle 3, Stand 304) mit einigen neuen Entwicklungen und technologischen Trends aufwarten können: Beim praktisch spritzerfreien Dünnblechschweißen werden die Grenzen des Wärmeeintrags mit dem weiterentwickelten CMT-Prozess weiter in Richtung cold verschoben – noch geringerer Verzug, sicherere Prozessbeherrschung und das Fügen von Materialien, die bis dato per Lichtbogenprozess nicht denkbar waren. Der technische Fortschritt betrifft auch die Peripherie: Fronius realisiert und zeigt dazu auch eine zukunftsweisende Innovation in der Brennertechnologie.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 311357)