Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Paketzentrum

DHL setzt Spatenstich für neues „Mega-Paketzentrum“

| Redakteur: Sebastian Hofmann

So soll das neue Paketzentrum von DHL einmal aussehen. 50.000 Pakete pro Stunde können Mitarbeiter ab 2019 darin verarbeiten.
So soll das neue Paketzentrum von DHL einmal aussehen. 50.000 Pakete pro Stunde können Mitarbeiter ab 2019 darin verarbeiten. (Bild: Deutsche Post DHL Group)

Firma zum Thema

DHL hat die Bauarbeiten an seinem neuen Paketzentrum im Ruhrgebiet gestartet. Es soll eines der leistungsfähigsten und modernsten in ganz Europa werden.

Im Herzen des Ruhrgebiets will der deutsche Paketzusteller DHL ein neues Paketzentrum errichten. Der zusätzliche Standort kostet das Unternehmen einen zweistelligen Millionenbetrag und soll ab 2019 bis zu 600 Arbeitsplätze in der Region schaffen. In Sachen Leistungsfähigkeit und moderner Technik könnte das Gebäude nach Vollendung in der europäischen Spitzenklasse mitspielen.

Was wird das Paketzentrum leisten?

Ab Herbst 2019 können Mitarbeiter am neuen Standort bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde abfertigen. Jürgen Gerdes, Vorstand Post E-Commerce Parcel bei DHL, unterstreicht die Bedeutung des Neubaus für sein Unternehmen: „Unser Netz mit durchschnittlich 4,3 Mio. Paketen pro Tag ist in Deutschland mit Blick auf Kapazität und Qualität führend. Jetzt machen wir es noch leistungsfähiger und das Leben unserer Kunden noch leichter.“ Den Standort Bochum bezeichnet er als ideal. „Das neue Paketzentrum im Herzen des Ruhrgebiets ist ein ganz wichtiges Tor zu einem der größten Ballungsräume in Europa.“

Das Zentrum wird in der Nähe des ehemaligen Opel-Geländes in Bochum-Laer entstehen. Dort hat DHL bereits Anfang letzten Jahres eine Fläche von rund 140.000 m² erworben. Alleine das Gebäude des Komplexes wird dabei mit 40.000 m² eine Fläche von mehr als fünf Fußballfeldern einnehmen. „Um den Bau möglichst energieeffizient zu betreiben, ist der Einsatz eines wärmegeführten Blockheizkraftwerks in Verbindung mit einer Dach-Photovoltaikanlage geplant“, heißt es von Unternehmensseite.

Das Paketzentrum in Zahlen
  • Baubeginn: 2017
  • Inbetriebnahme: 2019
  • Fläche des Grundstücks: 140.000 m²
  • Fläche des Gebäudes: 40.000 m²
  • Fassadenlänge: 1,4 km
  • Kapazität: 50.000 Paketsendungen pro Stunde
  • Tore: 331
  • Neue Arbeitsplätze: rund 600
  • Weitere Informationen: http://www.dpdhl.com/

    Kommentare werden geladen....

    Kommentar zu diesem Artikel abgeben
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am
      1. Avatar
        Avatar
        Bearbeitet von am
        Bearbeitet von am

    Kommentare werden geladen....

    Kommentar melden

    Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

    Kommentar Freigeben

    Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

    Freigabe entfernen

    Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

    copyright

    Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44853288 / Fördertechnik)

    Themen-Newsletter Materialfluss abonnieren.
    * Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
    Spamschutz:
    Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.