Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Fertigungsstandards

Die CNC ist die wichtigste Schnittstelle der Fertigung

| Autor / Redakteur: Joachim Zoll / Reinhold Schäfer

Fertigungsbetriebe in Europa müssen ihre Wettbewerbsfähigkeit durch effiziente und ressourcenschonende Prozesse sowie optimale Ausnutzung ihrer Kapazitäten sichern. Ein leistungsfähiger CNC-Standard erleichtert diese Aufgabe und bietet einen einfachen Zugang zu praxisgerechten Innovationen.
Bildergalerie: 5 Bilder
Fertigungsbetriebe in Europa müssen ihre Wettbewerbsfähigkeit durch effiziente und ressourcenschonende Prozesse sowie optimale Ausnutzung ihrer Kapazitäten sichern. Ein leistungsfähiger CNC-Standard erleichtert diese Aufgabe und bietet einen einfachen Zugang zu praxisgerechten Innovationen. (Bild: Siemens)

Fertigungen müssen so flexibel und effizient sein wie nie zuvor. Sie streben darum nach Einfachheit, Standardisierung und prozesstechnischer Optimierung. Unabhängig von Spantechnologie und Maschinentyp: Der wichtigste Ansatzpunkt dabei ist das CNC-System.

Die Fertigungen stehen unter Druck: Der Durchsatz muss steigen, der Ressourcenbedarf sinken. Die Produktvielfalt und der Anteil anspruchsvoll zu fertigender Teile nehmen zu, die Losgrößen werden kleiner. Was hilft?

Grundsätzlich gilt: Ein leistungsfähiger CNC-Standard erleichtert wesentliche Prozessschritte (Bild 1). Fertigungsplanung, Arbeitsvorbereitung samt Teileprogrammerstellung und -verteilung, der flexible Einsatz des Bedienpersonals, Wartung, Service und Ersatzteilbevorratung – all dies profitiert unmittelbar von einer durchgängigen CNC-Landschaft. Ebenso vereinfacht eine homogene CNC-Welt die horizontale Integration von Einzelmaschinen zu Fertigungslinien wie auch die vertikale Anbindung an übergeordnete IT-Systeme.

Die CNC ist nicht nur eine Werkzeugmaschinenkomponente

Spätestens unter dem Blickwinkel „Industrie 4.0“ wird deutlich: Die CNC ist weit mehr als eine Komponente einer Werkzeugmaschine, sie ist eine der wichtigsten Schnittstellen der Fertigung überhaupt.

Um diese Rolle zu erfüllen, muss die CNC technikübergreifend einsetzbar sein, also Drehen, Fräsen, Fräs-Drehen, Dreh-Fräsen und Schleifen gleichermaßen beherrschen. Sie muss auf ein Fertigungsverfahren spezialisierte Maschinen ebenso unterstützen wie High-End-Bearbeitungszentren – und dazu die Bedienung ganz verschiedener Kinematiken durch leistungsfähige Transformationsfunktionen einfach und einheitlich bedienbar machen.

Als branchen- und technologieübergreifend aktiver Automatisierungspartner von Werkzeugmaschinenherstellern und Fertigungsunternehmen richtet Siemens sein Steuerungs- und Antriebsportfolio seit Langem auf breitbandig einsetzbare Standards aus – und treibt die Leistungsfähigkeit dieser Standards branchenübergreifend voran.

Schwerpunkte der CNC-basierten Fertigungsinnovation sind derzeit die „intelligente Bedienung“, die Verbesserung der Maschinenproduktivität durch weiter verbesserte Unterstützung der Fertigungstechniken und die optimale Einbettung der Fertigung in den Produktlebenszyklus.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42401692 / Fertigungsautomatisierung / Prozessautomatisierung)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen