Suchen

Metav Web-Sessions Die Metav 2020 wird digital im Juni

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Am 15. Juni 2020 starten die Metav Web-Sessions. Die digitale Plattform für die Metallbearbeitung informiert über Lösungen für die Produktion nach Corona.

Firmen zum Thema

Die Metav Web-Sessions starten am 15. Juni 2020 und bieten Lösungen für die Produktion in der Zeit nach Corona.
Die Metav Web-Sessions starten am 15. Juni 2020 und bieten Lösungen für die Produktion in der Zeit nach Corona.
(Bild: VDW )

Vom 15. bis 19. Juni 2020 lädt der VDW zu den Metav Web-Sessions unter dem Motto „Let’s talk about innovation“ ein. „Nachdem die Metav 2020 aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben werden musste, wollen wir Besuchern und Ausstellern mit den Metav Web-Sessions einen Ausgleich bieten“, sagt VDW-Geschäftsführer Dr. Wilfried Schäfer.

Frühzeitig vor der Metav reloaded im März des kommenden Jahres bieten die Metav Web-Sessions eine Plattform für Anwender aus der Metallbearbeitung, sich über Innovationen in der Produktionstechnik auf dem Laufenden zu halten.

„Die größte Herausforderung für die Industrie besteht darin, wie Unternehmen ihre Produktion nach dem Lockdown wieder hochfahren, ihren Absatz stabilisieren und schnell lieferfähig werden können“, beschreibt Schäfer die Situation. Deshalb hätten die Metav-Aussteller in kürzester Zeit die Einladung des VDW angenommen, denn mit den Metav Web-Sessions haben sie die Chance, den Dialog mit ihren Kunden wieder aufzunehmen.

Corona-Krise birgt Chancen

Fast 90 Firmen werden an fünf Tagen von 9.00 bis 18.00 Uhr Fachvorträge zu den Messe-Themenschwerpunkten halten, in Deutsch und teils auch in Englisch. Darunter Digitalisierung, Präzisionswerkzeuge, Werkzeugmaschinen und Systeme, Software, Messtechnik und Qualitätssicherung, additive Fertigung, Komponenten und Systeme, Medizintechnik und Dienstleistungen. „Damit sind die Metav Web-Sessions komplett ausgebucht“, freut sich Stephanie Simon, Projektreferentin Messen und Organisatorin der Veranstaltung. Wie auf der richtigen Metav könnten Besucher zwischen den Anbietern vergleichen, selbstverständlich Fragen stellen und mit den Produktionsexperten diskutieren, erläutert sie weiter. „Wir freuen uns sehr auf spannende und inspirierende Vorträge, denn die Aussteller können mit vielen verschiedenen Formaten von der Powerpoint-Präsentation über Bilder, Videos, Simulationen und vieles mehr arbeiten“, sagt Simon. Sie ist überzeugt, dass die Corona-Krise durchaus auch die Chance berge, Erfahrungen mit neuen Webformaten zu sammeln, die reale Messen zukünftig ergänzen könnten.

Stimmen aus der Industrie

Jasmin Herter, Pressesprecherin bei der Gühring KG in Albstadt, sagt: „Mit dem Vorstoß des VDW, die Metav Web-Sessions ins Leben zu rufen, werden Hindernisse zu Chancen gemacht und neue Wege gegangen, die wir bei Gühring weiter ausbauen möchten. Wir freuen uns darauf, die Möglichkeiten einer virtuellen Messe auszuloten und diese mitzugestalten.“

Udo Hipp, Marketingleiter bei der Berthold Hermle AG in Gosheim schließt sich an: „Wir sehen mit den Metav Web-Sessions einen guten Weg, mit Interesssenten und Kunden in Kontakt zu treten und zu bleiben und sind gespannt auf die Resonanz und auch auf das Feedback. Die Web-Sessions sind sicherlich auch zukünftig eine gute Ergänzung im Marketing-Mix.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46577891)