Suchen

Motek 2019

Direktantriebe garantieren High-Speed-Performance

| Redakteur: Stefanie Michel

Eine neue Baureihe von hochdynamischen tubularen Lineardirektantrieben soll zuverlässig und effizient High-Speed-Performance abliefern können.

Firmen zum Thema

Produktionssteigerungen gegenüber klassischen Pneumatik-, Spindel- und Riemensystemen seien garantiert, heißt es.
Produktionssteigerungen gegenüber klassischen Pneumatik-, Spindel- und Riemensystemen seien garantiert, heißt es.
(Bild: Sebastian Klingk PHOTOGRAPHY)

Der Antriebstechnikspezialist Dunkermotoren präsentiert Produkthighlights, die sich dem Unternehmen zufolge perfekt in die diskutierten Ansätze rund um das Thema Industrial Internet of Things integrieren lassen.

Bei der Baureihe SA/SC 38 handelt es sich um ein völlig neues modulares Konzept für tubulare Lineardirektantriebe. Die hochdynamischen dreiphasigen Systeme leisten bis zu 3690 N und beschleunigen mit über 200 m/s². Diese Charakteristik prädestiniere die Antriebe vor allem für Anwendungsgebiete, in denen zuverlässige High-Speed-Performance gefragt sei, heißt es. Eine zuverlässige High-Speed-Performance gegenüber klassischen Pneumatik-, Spindel- und Riemensystemen sei garantiert. Als besondere Vorteile werden die vielfältige Kompatibilität mit verschiedensten Steuerungsmodellen und ein optimales Wasserkühlsystem herausgestellt.

Der Antrieb des Typs BG 66 dMove wird als weiteres Highlight präsentiert. In diesem Fall werde 50% mehr Power mit integrierter Intelligenz kombiniert, heißt es. Der Antrieb kann mit einfacher Drehzahl- und Positionssteuerung und per frei definierbaren digitalen Eingängen angesteuert werden, um optimale Flexibilität zu gewährleisten.

Der Antrieb bietet den Angaben zufolge kosteneffektive Servo-Technologie speziell für Anwendungen ohne hochauflösenden Geber.

Dunkermotoren GmbH auf der Motek 2019, Halle 8, Stand 8117.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46159654)