Suchen

Weiterbildung

Explosionsschutzwissen mit praktischem Hintergrund

| Redakteur: Melanie Krauß

Wenn es um Explosionsschutz geht, müssen Hersteller, Planer und Betreiber immer am Ball bleiben. Die Bartec Safe-t Academy bietet Trainings zu aktuellen Themen des Explosionsschutzes auf der Grundlage aus der Praxis für die Praxis an.

Firmen zum Thema

(Bild: Bartec GmbH)

Änderungen in den Explosionsschutz-Richtlinien und -Normen müssen zeitnah umgesetzt werden. Für Geräte-, Apparate- und Maschinenbauer zum Beispiel wird laut Bartec neben dem elektrischen auch der nicht-elektrische Explosionsschutz zunehmend auch außerhalb der EU relevant. Die neuen ISO EN-Normen (ISO EN 80079-36, -37) sind eingeführt und in der EU harmonisiert. Sie werden auch unter dem IECEx-System zur Prüfung kombinierter Geräte (elektrisch/nicht-elektrisch) angewandt.

Änderungen in der Organisation führen laut Bartec auch zu Bedarf an Kenntnissen im Explosionsschutz: neue Mitarbeiter werden in das Fachgebiet eingearbeitet, aktuelle Kundenprojekte erfordern eine Auffrischung des Know-hows im Explosionsschutz, strategische Neuausrichtungen in Unternehmen führen zu neuen Geschäftsfeldern, Produkten, Entwicklungsprojekten, verändern Abteilungen und wecken den Bedarf an entsprechenden Kenntnissen.

Die Sicherheit in Anlagen mit Explosionsgefahren hänge wesentlich davon ab, dass den handelnden Personen diese Gefahren bewusst gemacht werden und das entsprechende Verhalten im Explosions-Bereich geschult wird. Mitarbeiter, die explosionsgeschützte Betriebsmittel prüfen, das heißt befähigte Personen im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung, müssen über Fachkenntnisse durch Berufsausbildung und durch zeitnahe berufliche Tätigkeit verfügen. Dazu gehört auch die regelmäßige Teilnahme an Schulungen. Betreiber von Anlagen stehen zudem in der Pflicht, umfängliche Prüfungen des Explosionsschutzkonzeptes (Betriebssicherheitsverordnung) zu organisieren und durchzuführen. Dabei sollen verstärkt umfassende Explosions-Kenntnisse und Kompetenzen intern beim eigenen Personal aufgebaut werden.

Die Bartec Safe-t Academy bietet kontinuierlich Trainings zu aktuellen Themen und mit verschiedenen Vertiefungen im Bereich des Explosionsschutzes an. Ziel der Grundlagen- und Vertiefungsseminare ist es, Ursache, Wirkung und Abläufe zu erläutern, um Vorgaben aus den Richtlinien und den Normen transparent und verständlich zu machen. Erfahrene Referenten vermitteln laut Bartec praktisches Hintergrundwissen zum elektrischen und nicht-elektrischen Explosionsschutz, von der Geräte- und Apparateentwicklung und -zertifizierung bis zu deren sicheren Installation, Montage und Verwendung im Explosions-Bereich.

Die Seminare finden in verschiedenen Regionen statt. Der Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus anderen Unternehmen soll den Seminarteilnehmern die Möglichkeit bieten, interessante neue Lösungen für ihren Betrieb zu finden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45402774)