Suchen

Stanzautomat Größerer Pressentisch ermöglicht komplexere Umformteile

| Redakteur: Stéphane Itasse

Will der Kunde kompliziertere Umformteile, sind auch mehr Umformstufen und längere Werkzeuge notwendig. Der Autozulieferer Lang Metallwaren löst diese Herausforderung mit einem Schuler-Stanzautomaten MC 400, der eine Tischgröße von 3000 × 1400 mm hat.

Firmen zum Thema

Seit kurzer Zeit läuft bei Lang Metallwaren in Woldegk bei Neubrandenburg der Stanzautomat MC 400 von Schuler.
Seit kurzer Zeit läuft bei Lang Metallwaren in Woldegk bei Neubrandenburg der Stanzautomat MC 400 von Schuler.
(Bild: Schuler)

Stanz- und Tiefziehteile in Klein- und Großserie produziert Lang Metallwaren für Kunden wie BMW, Valeo und Webasto in Woldegk bei Neubrandenburg. Für die immer komplexeren Produkte benötigte der Automobilzulieferer mehr Umformstufen in seinen Folgeverbundwerkzeugen, die dadurch länger werden. Das wiederum war der Grund, eine Presse mit einer größeren Aufspannfläche zu beschaffen. Seit kurzer Zeit läuft dort in einer eigens errichteten Halle ein Schuler-Stanzautomat MC 400.

Neuer Stanzautomat MC 400 erhöht Ausbringungsleistung

Der Start verlief vielversprechend, wie Schuler mitteilt: „Für viele Teile erzielen wir nun eine höhere Ausbringungsleistung“, berichtet Betriebsleiter Jörg Monsig. Die Produkte aus Edelstahl und anderen hitzebeständigen Metallen sind zwar mit einer durchschnittlichen Größe von 100 bis 200 mm relativ klein, vereinen aber immer mehr Funktionen in sich.

Bildergalerie

Zum bisherigen Maschinenpark gehören auch eine 160 t und eine 250 t starke Presse eines anderen Herstellers. Im Vergleich zu ihnen gehe auch das Rüsten an der Schuler-Maschine vom Werkzeug bis zum Coil schneller, sagt Monsig. Über einen berührungsempfindlichen Monitor mit einer Diagonale von 18,5" lässt sich die Anlage einfach bedienen, wodurch sich die Mitarbeiter in kurzer Zeit mit der Maschine vertraut machen können. Mit dem Projektverlauf ist Monsig ebenfalls zufrieden. Lediglich standortspezifische Vorgaben für das Fundament hätten den Zeitplan vor Projektstart zurückgeworfen.

Neue Stanzpresse bringt neue Aufträge

Mit einer Automation durch Roboter und weiteren Anschaffungen hat der Betriebsleiter den Standort in den vergangenen Jahren schrittweise fit für die Zukunft gemacht. Der Stanzautomat von Schuler ist für Monsig eine weitere Investition in die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens: „Wir haben heute schon erste Aufträge bis zum Ende des Jahres für die neue Presse, und erhoffen uns dadurch natürlich auch noch viele weitere.“

(ID:46417843)