Suchen

Werkstoffe Hölzerner Stahl mit knallharten Eigenschaften

| Redakteur: Annedore Munde

Eine Holztür, die eigentlich aus Stahl besteht, oder eine Steintreppe, ebenfalls aus Stahl – mit dem klassischen Materialdenken hat das kaum noch etwas zu tun. Die Entwicklung moderner Stahlwerkstoffe bietet heute vielfältige Möglichkeiten.

Firmen zum Thema

Dr. Erich Nabbefeld-Arnold, Leiter Strategie und Technik des Competence Centers Color/Construction, kennt die Wünsche seiner Kunden hinsichtlich Farbgestaltung und Funktionalität: „Rotwein, Senf oder Schuhcreme dürfen nach dem Abwischen keine Rückstände auf den Oberflächen hinterlassen.“ Bild: Munde
Dr. Erich Nabbefeld-Arnold, Leiter Strategie und Technik des Competence Centers Color/Construction, kennt die Wünsche seiner Kunden hinsichtlich Farbgestaltung und Funktionalität: „Rotwein, Senf oder Schuhcreme dürfen nach dem Abwischen keine Rückstände auf den Oberflächen hinterlassen.“ Bild: Munde
( Archiv: Vogel Business Media )

Beginnend bei Formen- und Farbvielfalt des gestalteten Werkstoffes über die Funktionalität des Elementes bis hin zur Haptik greifen von der Stahlblechherstellung bis zur Oberflächenbeschichtung viele Rädchen ineinander, damit am Ende der Kette ein individuelles Produkt für den Kunden steht.

Dachziegel aus Stahl wirkt wie Keramik

Wer die Dachziegel im Profit Center Color der Thyssen-Krupp Steel AG in der Hand hält, hat nicht das Gefühl, dass dies Stahl ist. Dafür sorgt eine spezielle Lackbeschichtung mit dem Namen Pladur Wrinkle, die dem Stahl das Aussehen keramischer Dachziegel verleiht. Wrinkle heißt im Englischen Runzel.

Bildergalerie

Trägermaterial ist beidseitig feuerverzinktes Feinblech, das auf der Effektseite die 35 µm dicke Wrinkle-Beschichtung und auf der Rückseite eine etwa 8 µm dicke Schutzlackschicht trägt. Im Gegensatz zu bekannten matten Lacken ist die Beschichtung weniger schmutzempfindlich und leichter zu reinigen. Das Material ist – so wie die „echten“ Dachziegel auch – in verschiedenen Farben erhältlich: hell- und dunkelbraun, grün, rot sowie schwarz und grauschwarz.

Spezialschichten auf Stahl

Das Profit Center Color in Kreuztal ist spezialisiert auf organische Oberflächen. Das sind Lacke oder Kunststofffolien, die im Coil-Coating-Verfahren auf Stahlfeinblech aufgebracht werden. Als Grundlage dient Stahlband, das mit einer Zink-, Zink-Aluminium oder Zink-Magnesium-Schicht dauerhaft gegen Korrosion geschützt ist.

Beim Coil Coating können nicht nur glatte organische Beschichtungen, sondern auch strukturierte Oberflächen geschaffen werden. So entstehen die Runzeln bei der Wrinkle-Beschichtung durch bestimmte Komponenten im Lack während des Trocknungsprozesses.

Durch die runzelige Beschichtung ergibt sich eine verschleißunempfindliche Oberfläche. Zahlreiche Farbtöne sorgen darüber hinaus für ein individuelles Aussehen.

Stahl-Beschichtungen eröffnen neue Gestaltungsdimensionen

Weitere charakteristische Beschichtungsoberflächen lassen sich durch Bedrucken in der Coil-Coating-Anlage gestalten. Durch Druck auf einer farbigen organischen Beschichtung und einen schützenden transparenten Decklack ergibt sich beispielsweise ein Muster, das an ein Zinkblumendekor erinnert.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 276936)