Suchen

Lapp Kabel Innovationen sind bei Lapp die Grundlage des Erfolgs

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Wie wichtig für Innovationen den Unternehmenserfolg sind und wie man den Prozess verbessert, erläuterte Georg Stawowy, Vorstand Technik und Innovation bei Lapp, auf einer Pressekonferenz in Berlin.

Firmen zum Thema

Georg Stawowy, Vorstand Technik und Innovation bei Lapp: „Unsere Kunden verlangen nicht die ständige Neuerfindung des Rades, sondern die verlässliche Erfüllung von Normen, Standards und Anforderungen aus der Applikation.“
Georg Stawowy, Vorstand Technik und Innovation bei Lapp: „Unsere Kunden verlangen nicht die ständige Neuerfindung des Rades, sondern die verlässliche Erfüllung von Normen, Standards und Anforderungen aus der Applikation.“
(Bild: Reinhold Schäfer)

Bei dem für seine Kabelprodukte bekannten Hersteller Lapp sind laut Stawowy die Entwicklungszyklen im Vergleich zu Consumer-Produkten lang: „Unsere Kunden verlangen nicht die ständige Neuerfindung des Rades, sondern die verlässliche Erfüllung von Normen, Standards und Anforderungen aus der Applikation.“ So mache Lapp nach wie vor einen großen Anteil seines Umsatzes mit Verbindungstechnikprodukten, die es auch vor Jahren und Jahrzehnten schon gab. Das Lapp-Kabel Ölflex gebe es zum Beispiel schon seit 50 Jahren.

Trotzdem ist Innovation für Lapp Stawowy zufolge sehr wichtig: „Innovation war für uns immer wichtig, das belegt unser Leitbild, das uns schon seit vielen Jahren Orientierung gibt.“ Stawowy gibt ein Beispiel: „Im Lapp-Katalog gibt es eine Leitung, die Temperaturen bis 100 °C aushält. Braucht jetzt ein Kunde diese Leitung, allerdings für Temperaturen bis 125 °C, dann entwickeln unsere Ingenieure eine neue Kunststoffformel für den Kabelmantel. Der Kunde bekommt von uns seine Leitung für höhere Temperaturen. Innovation heißt bei uns oft, eine Lösung für ein Kundenproblem zu entwickeln.“

Georg Stawowy, Vorstand Technik und Innovation bei Lapp: „Unsere Kunden verlangen nicht die ständige Neuerfindung des Rades, sondern die verlässliche Erfüllung von Normen, Standards und Anforderungen aus der Applikation.“
Georg Stawowy, Vorstand Technik und Innovation bei Lapp: „Unsere Kunden verlangen nicht die ständige Neuerfindung des Rades, sondern die verlässliche Erfüllung von Normen, Standards und Anforderungen aus der Applikation.“
(Bild: Reinhold Schäfer)

Seit 2019 gibt es zwei Innovationsprozesse

Nach wie vor praktiziert das Unternehmen zwar den klassischen Stage-Gate-Prozess. Dabei durchläuft ein Innovationsprojekt bestimmte definierte Reifephasen und am Ende jeder Phase werden Zielkriterien geprüft; dann entscheidet der Gatekeeper, ob das Projekt weitergeführt oder abgebrochen wird. Doch manchmal müsse man auch in Vorleistung gehen, das zeige das Thema Gleichstromversorgung, bei dem Lapp sehr aktiv sei. Dafür habe man einen Prozess für transformative Innovationen entwickelt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45969010)